TS 80

Scara mit mehr Speed

Für Anwender und Integratoren, die bei der Wahl des Roboters großen Wert auf kurze Taktzeiten und hohe Leistung legen, steht ein schneller Vierachser zur Verfügung.

Vergleichsweise schlank trotz steifer Struktur soll der Neue mit Namen TS 80 bis zu 100 Picks pro Minute erreichen. Der Roboter sei bei einer Reichweite von 800 Millimetern noch immer schnell genug, um Aufgaben zu übernehmen, die bislang oft Deltakinematiken vorbehalten waren. Neben Applikationen in der Solarindustrie zielt der Hersteller Stäubli auf Einsätze in der Kunststoff-, Automobil-, Pharma- und Nahrungsmittelindustrie sowie generell auf Anwendungen in der Montage und Handhabung sowie der Maschinenbeschickung. Der neue High-Speed-Scara ist der Vorreiter einer komplett neuen Robotergeneration, die in der letzten Ausbaustufe aus drei Typen mit Reichweiten von 400, 600 und 800 Millimetern bestehen soll.

Außer mit kurzen Taktzeiten sollen die Geräte mit Präzision punkten. Die Wiederholtoleranz des 55 Kilogramm schweren Roboters liegt laut Datenblatt bei ±0,01 Millimetern. Die Nenntraglast beträgt zwei Kilogramm, maximal kann der Scara Lasten bis acht Kilogramm handeln. Es sind zwei Versionen mit 200 oder 400 Millimeter Hub verfügbar. Außerdem gibt es eine konventionelle Ausführung für die Bodenmontage und eine Konsolvariante für die Wandmontage.

Schutzart IP54 dienst dem Betrieb unter rauen Bedingungen, das standardmäßige Erreichen der Reinraumklasse 6 erweitert das Einsatzspektrum. Ebenfalls Standard ist das absolute Messsystem, das für eine schnelle Wiederinbetriebnahme des Roboters sorgt. Der Scara kennt jederzeit seine exakte Position und muss keine Referenzpunkte anfahren, um sich erneut zu orientieren. Dafür kommen digitale Absolut-Encoder zum Einsatz, die keinen sicherheitskritischen, batteriegepufferten Speicher benötigen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

RH-3S

Scara gegen Spider

Für bestimmte Aufgaben eignen sich grundsätzlich bestimmte Roboter-Bauformen. Es gibt jedoch eine Fülle von Beispielen dafür, dass es sich häufig lohnt, Alternativen zu prüfen.Als eine solche Alternative, in dem Fall zu Spider-Robotern, offeriert...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Kunststoff 4.0

Komplettes Kunststoffwerk automatisiert

Im niederländischen Terneuzen hat Trinseo, Hersteller eines breiten Werkstoff-Portfolios, ein komplett neues Werk errichtet. Die gesamte Organisation und Produktion wurde mit Hilfe der Digitalisierung unter Gesichtspunkten der Industrie 4.0...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Cobots

Weitere Branchen automatisieren

Stärkere, agilere und vielseitigere Cobots erschließen neue Anwendungen. Vor allem Segmente wie Elektronik, Gesundheitswesen, Konsumgüter, Logistik sowie die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie investieren um einen oder mehrere Fertigungsschritte...

mehr...

Automatisierung

Leichtigkeit im Einsatz

Die neue Variante eines Vakuum-Hebegerätes arbeitet mit einem Traversensystem. Auf der Basis eines umfangreichen Baukastensystems sind damit individuelle Produkt-Konfigurationen möglich und somit zusätzliche Hebeaufgaben zu lösen.

mehr...

digital networking days

Die Brücke zwischen OT und IT

Im Rahmen der „digital networking days“ wird Frank Woortmann zeigen, wie die „Brücke zwischen OT und IT“ in der industriellen Praxis zu organisieren ist, und wohin sie führt. Am praktischen Beispiel eines Werks in Bad Pyrmont werden Details...

mehr...