Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Produktion> Automatisierung>

Besseres aus dem Gelben Sack - Sortiertechnologie für das Recycling ausgezeichnet

Individuelle BedruckungJedem seine eigen Bierflasche zur WM

Direkt-Bedruckung der Flasche

PET-Flaschen haben zumindest im deutschen Biermarkt einen nur geringen Marktanteil. Der könnte in den nächsten Wochen im deutsch-französischen Grenzgebiet allerdings steigen – dank individueller Bedruckung der Flaschen mit Motiven zur Fußball-Weltmeisterschaft.

…mehr

Besseres aus dem Gelben SackSortiertechnologie für das Recycling ausgezeichnet

Für die neue Sortiertechnologie „Tracer Based Sorting“ hat Polysecure den Startgreen Award erhalten. Das neue Verfahren ermöglicht einen wichtigen Schritt in Richtung einer echten Kreislaufwirtschaft, besonders für Kunststoffe, begründete die Jury die Preisvergabe im Bundesumweltministerium in Berlin.

sep
sep
sep
sep
Tracer Based Sorting Maschine

Zum dritten Mal organisierte das Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit die Preisvergabe. Schirmherrin war Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Der Preis soll innovative Gründungskonzepte, Start-ups und Unternehmen würdigen, die mit ihren Dienstleistungen und Produkten zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit beitragen.

Ausgezeichnet wurde Polysecure in der Kategorie Unternehmen. Laudator Bertram Dressel, Geschäftsführer des Technologiezentrums Dresden und gleichzeitig Präsident des Bundesverbandes Deutscher Innovations-, Technologie- und Gründerzentren, würdigte den vom Unternehmen entwickelten Sortier- und Markiermechanismus, der es ermögliche, materialspezifisch zu sortieren und damit Recyclingkreisläufe tatsächlich zu schließen. Dadurch könne die von allen Akteuren gewünschte Kreislaufwirtschaft voran gebracht werden.

Anzeige
Fluoreszenz-Partikeln markiertes PVC-Mahlgut

„Mit der Sortiertechnologie kann Kunststoffabfall, der bisher nicht oder schlecht zu trennen war, besser und effizienter sortiert werden“, erklärt Jochen Mößlein, Geschäftsführer und Gründer der Polysecure. Als erstes Industriesegment hat Polysecure zusammen mit Rehau die neue Technologie für das Abtrennen von glasfaserhaltigem Mahlgut aus PVC entwickelt. Dadurch können jetzt leichte, besser isolierende glasfaserverstärkte PVC-Fenster eingesetzt werden. Nun gelte es, die Tracer Based Sorting-Technologie auf andere Marktsegmente übertragen.

Gemeinsam mit dem Grünen Punkt, Werner und Mertz, dem KIT und der Hochschule Pforzheim setzt Polysecure derzeit das BMBF-Projekt Marek innerhalb des Forschungsschwerpunkts Plastik in Umwelt um. Bei Marek geht es um die Anwendung des Polysecure-Verfahrens für Kunststoffverpackungen im Gelben Sack. Hier fordert das neue Verpackungsgesetz eine erhebliche Anhebung der werkstofflichen Recyclingquote auf 63 Prozent. Die Lösungen seien übertragbar auf andere Länder, die in der Regel stärker unter Kunststoffen in der Umwelt leiden. Voraussetzung für die Umsetzung der neuen Sortiertechnologie sei, dass sich große Hersteller und die Recyclingindustrie abstimmen.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Firmengebäude

Erfolgreich mit RecyclingErema mit Umsatzrekord

Mehr als 10 Prozent Umsatzwachstum von meldet Erema für das zum Ende März abgeschlossene Geschäftsjahr 2017/18. Die in der Gruppe eingebundenen Unternehmen erzielten somit erneut einen Umsatzrekord von 155 Millionen Euro konsolidiert.

…mehr
Stranggranulieranlage für die Produktion von rPET (Bild: IPS)

Vom Reststoff zum MasterbatchPET-Recycling bis zum hochwertigen Granulat

Polyethylenterephthalat (PET)-Reststoffe zu hochwertigen Granulaten aufbereiten – das ist Aufgabe einer neuen Unterwasser-Stranggranulieranlage beim Unternehmen Märkische Faser in Premnitz.

…mehr
Die bisher größte von NGR gelieferte Recyclinganlage soll mehr als 1800 Kilogramm pro Stunde verarbeiten. (Bild: NGR)

Industrieabfälle aufbereiten1800 Kilogramm Recycling-Granulat pro Stunde

Mit österreichischer Recyclingtechnologie bereitet das nordamerikanische Unternehmen Green Line Polymers künftig PE-Abfälle zu Materialien für die Produktion von Drainagerohren auf. Dazu wurde eine Anlage mit mehr als 1800 Kilogramm pro Stunden Nenndurchsatz geordert.

…mehr
Martina Schmidt

Recycling und AufbereitungVecoplan: Bereich Recycling unter neuer Leitung

Mit Martina Schmidt hat Vecoplan mit Sitz in Bad Marienberg im Westerwald eine neue Leiterin des Geschäftsbereichs Recycling I Waste. Sie ist die Nachfolgerin von Stefan Kaiser, der das Unternehmen verlassen hat.

…mehr
Tiefergelegt und mobil: Diese Mühle hat eine Gesamthöhe von 1050 Millimeter und lässt sich unter Separiertrommeln, Ausfallschächten oder Spritzgießmaschinen aufstellen. (Bilder: Getecha)

Kunststoffe schneller zerkleinernSchneidmühlen zwischen kompaktem Aufbau und Leistung

Eine platzsparende Sauberraum-Mühle und eine robust ausgelegte Kompaktmühle sollen die Aufbereitung von Kunststoffen effizienter machen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen