Clipsmontage

Sechs-Achser verbinden in der Kunststofftechnik

Zunehmend sind Verarbeiter gefordert, zusätzliche Arbeitsgänge zu leisten. Zwei typische Anwendungen sind die automatische Clipsmontage und das Ultraschallschweißen.

Für die Clips-Automationszellen setzt Reis Knickarmroboter der RV-Baureihe mit Traglasten von 6 bis 240 Kilogramm ein. In diesen Komplettanlagen sorgen Vereinzelungsanlagen für die definierte Zuführung der als Schüttgut eingegebenen Metall- oder Kunststoffclipse. Mit Hilfe eines Clipsmontagegreifers werden die Clipse auf Bauteile montiert. Eine zusätzliche Überwachung der korrekten Clipmontage per Bildverarbeitung kann integriert werden. Dank der Flexibilität des Roboters können verschiedene Bauteile in einer Zelle bearbeitet werden. Auch in dieser Anwendung kommt die Steuerung RobotstarV-IPC zum Einsatz. Sie erlaubt Bewegungen in der Betriebsart PTP-synchron sowie CP-linear, CP-zirkular und Spline-Interpolation. Die Softwarefunktion Robassist bietet dem Anwender eine applikationsbezogene Programmier- und Bedienoberfläche, bei der er die Auswahl der wichtigsten Befehle über eindeutige Piktogramme vornehmen kann. Damit lassen sich die Roboter noch schneller und einfacher bedienen und programmieren.

Eine weitere Anwendung ist das Verschweißen von Kunststoffteilen mit Ultraschallsonotroden. Werden diese Sonotroden an die Handachse eines Knickarmroboters montiert, kann der Roboter in seinem Arbeitsbereich beliebig viele Schweißpunkte setzen. In einer solchen kompletten Automationszelle können je nach Zahl der Schweißpunkte mit einem oder mehreren Robotern verschiedene Teile verschweißt werden.

Anzeige

Die Bauteile werden manuell in Vorrichtungen auf einem Rundtakttisch eingelegt. Mit Takten des Drehtisches werden die Bauteile den Schweißrobotern zugeführt und an den jeweiligen Stationen wird geschweißt. Für verschiedene Konturen wie Rechteck gerändelt oder kalottenförmige Schweißung können an einem Roboter auch zwei unterschiedliche Sonotroden montiert werden, was die Flexibilität der Anlage erhöht. Durch einfachen Vorrichtungswechsel können somit verschiedene Bauteile in einer Automationszelle gefertigt werden.

In den oben beschriebenen Beispielen ist Reis Robotics als Systemlieferant für die Roboter und für die Prozesstechnik zuständig. Der Kunde erhält seine Automationslösung aus einer Hand.

Ein relativ neues Feld in der SGM Automation ist das Hinterspritzen von 3-D vorgeformten Folien. Hierbei entnimmt ein Roboter der RV-Baureihe vorgeformte Folien aus einem Magazin und legt sie in das Werkzeug ein. Das hinterspritzte Fertigteil wird entnommen und auf einem Fertigteilband aus der Automationszelle gefördert. Alle Peripheriekomponenten wie Greifer, Magazine, Zentrierungen, Zuführeinheiten und Transportbänder sind aufeinander abgestimmt. Alle Sicherheitseinrichtungen bis zur vollständigen Anlagensteuerung mit Visualisierung werden von der Planung bis zur produktionsreifen Übergabe komplett aus einer Hand geliefert.


Fakuma, Halle A5, Stand 5209

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ultraschallschweißen

Digitaler Zwilling spart Zeit

Mit einer neuen Maschinengeneration wird das Thema Digitalisierung und Visualisierung beim Ultraschallschweißen in den Mittepunkt gerückt. Eine neue übersichtliche Steuerungsplattform soll Prozesseinrichtung, Produktion und Wartung erleichtern.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige