Roboterzelle

Ein Roboter für alle Fälle

One-Piece-Flow ist eine Produktionsphilosophie die anstrebt Bauteile in der Fertigung komplett ohne Lagerung fertig zu stellen. Gepaart mit einer sinnvollen Automation bringt diese Produktionstechnik Vorteile in der Durchlaufzeit und Verfügbarkeit der Anlagen.

Flexobot Modulsystem

Durch seine platzsparende Form und die Möglichkeit die Roboterzelle einfach zu verschieben, ist der flexobot flexibel an unterschiedlichen Spritzgussmaschinen einsetzbar. Über einfach zu tauschende Einschübe können unterschiedlichste Applikationen schnell und kostengünstig realisiert werden. Mit seinem integrierten Sechs-Achsroboter und verschiedenen Optionspaketen ist der Roboter jeder Aufgabe gewachsen. Die Möglichkeiten reichen von der Entnahme von Teilen bis hin zu komplexen Montageaufgaben, welche direkt im Anschluss an den Spritzgussprozess die Bauteile fertig stellen.

Ziel ist es, den Fertigungsprozess inklusive Qualitätsprüfung komplett an der Maschine abzuschließen. Mehrere Anwendungen wurden nach Angaben von Robomotion bei Kunden installiert und getestet. Der Roboter erwies sich dabei als leistungsstark und einfach zu handhaben. Kunden, die länger laufende Aufträge haben, schätzen die kompakte Bauart und die einfache Bedienung. Kunden mit wechselnden Aufträgen die gute Mobilität und hohe Flexibilität.

Halle A4, Stand 4108

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Fakuma eröffnet

Zentrum der K-Branche am Bodensee

Bereits kurz vor Mittag, als Bettina Schall die Fakuma offiziell eröffnet, drängen sich die Besucher in einigen Hallen. Wie schon in den Vorjahren meldet der Veranstalter ein komplett ausverkauftes Messegelände mit 85 000 Quadratmetern...

mehr...