Zufassend automatisieren

Meinolf Droege,

Greifer-Update

Bis zu 140 Kilogramm schwere Lasten kann eine neue Flächengreifer-Generation für Vakuum-Schlauchheber bewegen. Möglich ist der Einsatz auch bei nur teilbelegter Saugfläche.

Der neue Flächengreifer ermöglicht vollflächiges und teilbelegtes Greifen im Wechsel. © Schmalz

Der FMP genannte Greifer ersetzt den bisherigen FM-Greifer von Schmalz. Dieser ist kein Unbekannter: Seit langem schon bewährt er sich als End-of-Arm-Tool in der Vakuum-Automation. Jetzt wurde das Konzept auf die manuelle Handhabung angewandt. Der neue Flächengreifer ist mit den Längen 442 und 640 Millimeter erhältlich und kann längs oder quer an die Traverse angebunden werden. Die Traverse verbindet die Flächengreifer mit dem Bediengriff und ermöglicht die stufenlose Verstellung der Greifer in diesem Bereich. Das Grundprofil besteht aus Aluminium und der leicht austauschbare Dichtschaum mit integriertem Filter schützt den Sauggreifer vor Verschmutzung.

Im Vergleich zur FM-Variante vergrößert sich die effektive Fläche aufgrund der neuen Abmessungen und eines optimierten Lochmusters um bis zu 32 Quadratzentimeter. Gleich bleibt dagegen die Anwendung: Verhalten und Einsatzgebiet entsprechen dem FM-System. So sei das Gerät geeignet für das sichere Handhaben von Platten mit Ausschnitten, Paletten und anderen Werkstücken mit nicht durchgängiger Oberfläche. Auch der Wechsel von vollflächigem und teilbelegtem Greifen sei mit dem neuen Flächengreifer einfach realisierbar, beispielsweise die ergonomische Maschinenbeladung und anschließende Entnahme der Ausschnitte. Denn das Vakuum halte zuverlässig, auch wenn die Saugerfläche nicht vollständig belegt ist.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Unternehmensleitung

Neuer CTO bei Beck Automation

Beck Automation konnte zum 01. Juni einen neuen CTO gewinnen – Raphael Schor. Schnor wird zugleich auch Mitglied der Geschäftsleitung der Beck Automation. Raphael Schor bringt breites technisches Knowhow aus 14 Jahren Engineering- und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

digital networking days

Die Brücke zwischen OT und IT

Im Rahmen der „digital networking days“ wird Frank Woortmann zeigen, wie die „Brücke zwischen OT und IT“ in der industriellen Praxis zu organisieren ist, und wohin sie führt. Am praktischen Beispiel eines Werks in Bad Pyrmont werden Details...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige