Haver & Boecker auf der Achema

Annina Schopen,

Von der Maschinenfabrik zur Servicefabrik

Von der Lagerung über die Abfüllung und Palettierung bis zur digitalen Vernetzung: Gemeinsam mit den Technologietöchtern Feige Filling, Aventus und Haver Automation präsentiert Haver & Boecker auf der Achema die Entwicklung von der Maschinenfabrik bis hin zur Servicefabrik.

Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine: Das Feige Filling Web HMI. © Haver & Boecker

Die Besucher erwarten Modelle und Maschinen direkt vor Ort, sowie ein digitales Liveprogramm mit Streaming für eine 360-Grad-Ansicht und Abfüll- und Palettiervorgänge realer Maschinen.

Feige Filling ist Spezialist für die Abfüllung von flüssigen und pastösen Produkten. Dieses Jahr feiert das Unternehmen seinen 50. Geburtstag. Die anfängliche Vision, das Abfüllen von Flüssigkeiten in Fässer zu vereinfachen und automatisieren, ist bis heute Kernkompetenz von Feige. Aventus ist spezialisiert auf die Verpackung von freifließenden Schüttgütern, wie beispielsweise chemische und petrochemische Produkte, Salz oder Dünger. Haver Automation bietet Lösungen für die digitale Steuerung, Kontrolle und Analyse von Prozessen von der Verpackung bis zur Logistik.

Von der Lagerung über die Abfüllung und Palettierung bis zur digitalen Vernetzung ganzer Anlagen und Systeme – Haver & Boecker vereint die Produkte und Dienstleistungen seiner Tochterfirmen, um den optimalen Material- und Arbeitsfluss für seine Kunden zu finden. Dabei decken alle Unternehmen zusammen ein umfangreiches Spektrum an abfüllbaren Produkten in nahezu jeder Branche ab. Baustoffe, Mineralien, Chemie, Lebensmittel, Pharmazeutik und Zement sind nur einige davon.

Anzeige

Neue Produkte aus der Adams-Serie

Mit der Adams-Technologie werden pulverförmige Produkte in vorgeformte Säcke aus einer Endlos-Schlauchfolie gefüllt © Haver & Boecker

Sauber, wetterfest und sicher – Eigenschaften, die auch den hohen Anforderungen an Hygiene gerecht werden. Mit der Adams-Technologie werden pulverförmige Produkte in vorgeformte Säcke aus einer Endlos-Schlauchfolie gefüllt. Während der Befüllung wird die Luft mithilfe einer vibrierenden Lanze und einem Bodenrüttler aus dem Sack getrieben und die Verpackung danach hermetisch verschweißt. Das Ergebnis: Komplett verschlossene und sehr kompakte Säcke. Auf der Messe stellt Haver & Boecker neue technische Lösungen für die Technologie vor, mit der eine erweiterte Brandbreite an Produkten, insbesondere für die Pharmaindustrie, abgefüllt werden kann.

Neues Touchpanel von Feige

Angepasst an die Anforderungen der Kunden wurde das Feige Web HMI entwickelt, das mit Multitouch und Gestensteuerung als Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine arbeitet. Das intuitive Design sorge für schnelle Orientierung und optimale Anwendung für Mitarbeiter und folglich für eine höhere Produktivität und kürzere Einarbeitungszeiten. Zudem biete die neue Rezeptverwaltung mit gruppierten Parametern eine verbesserte Übersicht. Fotos und Videos unterstützen nun alarmbezogene Hilfetexte für ein einfaches Verständnis. Auf der Achema wird das HMI erstmals live an der halbautomatischen Fassfüllstation Elementra 19 vorgestellt.

Aventus stellt vor: Die aktuell schnellste FFS-Maschine

Die Topas FS zeichnet sich durch den hohen Schutz vor Staubkontamination und eine saubere Arbeitsumgebung aus. © Haver & Boecker

Mit einer Stundenleistung von über 2.600 Sack bietet die Topas SF auf dem internationalen Markt einige Vorteile, um die Verpackung von freifließenden Schüttgütern besonders wirtschaftlich und effizient zu gestalten. Die Maschine zeichnet sich durch den hohen Schutz vor Staubkontamination und eine saubere Arbeitsumgebung aus. Das integrierte Betriebssystem ist wartungsarm und für eine Produktion bei hoher Leistung ausgelegt. Von Aventus geplant ist außerdem die Vorstellung eines brandneuen Hochleistungspalettierers für die Chemieindustrie.

Weniger Ausfälle dank intelligenter Systeme

Quat²ro System Intelligence umfasst die gesamte Palette an digitalen Möglichkeiten zur intelligenten Vernetzung, Steuerung und Analyse von Maschinen. Das System wurde weiterentwickelt und bietet unter anderem die Integration eines OEE-Systems, das Optimierungspotenziale durch komplexe Kennzahlen aufdeckt. Vorgestellt wird außerdem das neuentwickelte Quat²ro Batch System, welches zur Unterstützung des Qualitätsmanagements jede Produktcharge dokumentiert.

Die Systeme von Haver Automation liefern Daten in Echtzeit und ermöglichen bei kritischen Situationen eine direkte Verbindung mit Experten. Die frühzeitige Erkennung von potenziellen Wartungsproblemen, die Reduzierung von Kosten und eine optimale Ressourcenplanung sind nur einige der vielen Vorteile der mitdenkenden Systeme, die individuell an die Anforderungen der Kunden angepasst werden.

Hand in Hand Ergebnisse maximieren

Mit dem neuen Life-Cycle-Ansatz Procheck begleitet Haver & Boecker seine Kunden über den gesamten Lebenszyklus ihrer Maschinen und deckt das Potenzial ihrer Prozesse auf. Ziel ist es, Maschinen, Systeme und Anlagen kontinuierlich so zu optimieren, dass diese sicher, profitabel, effektiv und erfolgreich arbeiten. Die Kunden sind so zu jeder Zeit optimal aufgestellt, um ihre Ziele zu erreichen. Der Procheck-Ansatz umfasst unter anderem die Themen Diagnostik, Umbau und Modernisierung, Ersatzteile und Verbrauchsgüter und wird auch von den Technologietöchtern als individueller Rundumservice angeboten.

Achema, Halle 3.0 Stand F38

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige