Automation aus Thüringen

Jochen Seidler geht zu SIM Automation

Am 2. Januar 2017 hat Jochen Seidler seine Tätigkeit als Geschäftsführer für den kaufmännischen Bereich der SIM Automation GmbH aufgenommen und ist für die Vertrieb, Marketing, Projektmanagement, Finanzwesen, IT und Personal verantwortlich.

Rüdiger Timmermann, Karl-Heinz Lachmann und Jochen Seidler (v.l.)

Er führt das Unternehmen gemeinsam mit Rüdiger Timmermann, der wie bisher als Geschäftsführer die Bereiche Beschaffung, Engineering, Qualitätssicherung und Produktion verantwortet.

Jochen Seidler ist Wirtschaftsingenieur mit Fachrichtung Elektrotechnik. Zuvor war er bei den Unternehmen TDK-Micronas (Halbleitertechnik) und Mahr (Messtechnik) in verschiedenen Positionen tätig. Er bringt nach eigenen Angaben umfassende Erfahrung in Vertrieb, Marketing, Projekt- und Innovationsmanagement, Produktion und Qualitätssicherung mit. Jochen Seidler tritt die Nachfolge von Karl-Heinz Lachmann an, der nach mehr als zehn Jahren in dieser Position in den Ruhestand gewechselt ist.

Die SIM Automation ist fokussiert auf die Entwicklung und Fertigung kundenspezifischer Komplettlösungen für Montageanlagen, Handling-, Prüf- und Inspektionssystemen sowie kompletten Produktionslinien mit Fertigungs- und Prüftechnologien einschließlich SIM-eigener Zuführ- und Sortiertechnik. Die zuverlässige Bereitstellung sowie das Montieren auch kleinster Komponenten mit hoher Geschwindigkeit und Präzision sind einige der Schwerpunkte. Mehr als 240 Mitarbeiter sind nach Unternehmensangabe am Standort Heiligenstadt aktiv.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige