Automatisierung

Wenn´s einfacher ist

Speziell für einfachere Entnahme- und Bearbeitungsaufgaben hat die ­Wittmann Robot Systeme GmbH, Schwaig, den Linearroboter „W710“ entwickelt.

Auf der „K 2004“ wurde die elektrisch-pneumatische Handhabungshilfe, die als Nachfolge zum Modell „W720“ antritt, erstmals vorgestellt. Für einfachere Entnahme- und Bearbeitungsaufgaben entwickelt. Weist der Roboter „W710“ ein Traggewicht von 5 kg auf und wird – als Mitglied der Kleingeräteserie von Wittmann – mit einer feststehenden Entnahmeachse ausgeführt. Dadurch werden laut Hersteller Kollisionen mit Dosiergeräten oder hoch aufbauenden Materialabscheidern auf Spritzgießmaschinen mit kleinerer Schließkraft und kürzeren Einzugsschnecken weitestgehend ausgeschlossen.

Die Horizontalachse des Geräts ist mit einem dynamischen, frequenzgeregeltem Motor ausgestattet. Mit Hilfe der bewährten Steuerung „C61“, die unverändert vom Vorgängermodell übernommen wird, können beliebige Positionen auf der Horizontalachse geteacht und angefahren werden. Dadurch seien einfache Palettieraufgaben ebenso zu realisieren wie das Anfahren einer separaten Angussabschneidestation, Qualitätskontrolle bzw. Position für Ausschussteile.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Blasformen

Kühlen von zwei Seiten

Kürze Kühlzeiten, weniger Spannungen in den Produkten sowie gerinere Kristallisationsraten verspricht ein spezielles Kühlsystem für die formgebenden Werkzeuge beim Blasformen. Um 15 Prozent oder mehr soll sich die Produktion damit steigern lassen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sensoren aus dem Reinraum

Kräfte genauer messen

Komplexere Messungen in der smarten Fertigung verlangen nach besserer Technik. Eine neue Generation von Sensoren soll unter anderem mit einer deutlich optimierten Linearität in niedrigen Messbereichen aufwarten. Das mache die kleinen Kraftaufnehmer...

mehr...