Materialprüfung im Goodyear Innovation Center

Runde Sache - Zugversuch an Gummiringen

Im Goodyear Innovation Center in Colmar-Berg / Luxembourg zählt die Prüfung von Gummiringen nach ISO 53504 zu den zentralen Aufgaben. Nun hat sich das Unternehmen für den Einsatz einer automatisierten Prüfmaschine entschieden.

Der Bedarf an Prüfungen steigt und die Durchlaufzeit sollte verkürzt werden. Dementsprechend setzt das Unternehmen künftig auf eine automatisierte Prüfung. Die bei Goodyear eingesetzte Maschine Allround-Line Z010 bietet eine Prüfraumhöhe bis 1785 Millimeter, arbeitet maximal mit 10 Kilonewton und wird ausschließlich für Zugversuche eingesetzt.

Ergänzt wird diese flexibel aufgebaute Material-Prüfmaschine vom Probenzuführungssystem Robotest L. Es besteht aus einem fahrbaren Unterbau und einer linearen Zuführachse. Optional steht ein verfahrbarer Magazintisch zur Verfügung, der Platz für sieben abnehmbare Träger bietet. Hier werden maximal etwa 300 Proben vereinzelt magaziniert. Zum Prüfraum gehört eine Temperierkammer, die Temperaturen zwischen -40 ° C und 160 ° C ermöglicht. Die Vortemperierung der Proben in einem Zwischenmagazin mit neun Plätzen geschieht hier ebenfalls.

Im Automatikbetrieb entnimmt das Zuführsystem die Probe mit einem Zangengreifer und positioniert sie durch eine pneumatisch betätigte Tür in das Zwischenmagazin innerhalb der Temperierkammer. Nach einer frei einstellbaren Verweilzeit wird die Probe vom Zwischenmagazin entnommen und auf die Ringe des Probenhalters gelegt. Dann wird der Zugversuch durchgeführt und die Dehnung über einen digitalen Traversenwegaufnehmer ermittelt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Flash DSC 1

Prüfen neuer Materialeigenschaften

Mit hohen Aufheiz- und Kühlgeschwindigkeiten lassen sich im Prüflabor Eigenschaften bestimmen, die bisher nicht messbar waren.Zur K ist die Präsentation des Prüfgeräts Flash DSC 1 angekündigt, das den Nachweis von Materialeffekten, die bisher nicht...

mehr...

Getalyser

Wissen was drin ist

Mit einfacher Bedienbarkeit und kompakten Abmessungen soll ein neues Spektrometersystem die Materialprüfung und die Werkstoffidentifizierung erleichtern.Die Dresdner Spezialisten für optische Messinstrumente bringen mit dem Getalyser NIR 1.

mehr...