Verbindung für Antriebe

Mini-Kupplungen für Automatisierung und Robotik

In der Steuerungs- und Regelungstechnik werden Antriebsstränge immer kleiner konzipiert. Hierfür stehen verschiedene Miniaturkupplungen mit unterschiedlichen Eigenschaften zur Verfügung.

Kupplungen verbinden, dämpfen und gleichen Versatz aus. © Enemac

Zum Ausgleich von Radialversatz oder der Axialverschiebung zweier Achsen eignet sich die Miniatur-Kreuzschieberkupplung. Sie kann beispielsweise für Tachos, NC-Achsen, Schrittmotoren, Roboterantriebe, Lineareinheiten oder Handhabungseinrichtungen eingesetzt werden. Sind dagegen Schwingungsdämpfung, Vibrationsdämpfung oder elektrische Isolierung gefordert, zum Beispiel in der Medizintechnik, bietet sich die Miniatur-Elastomerkupplung an.

Die Miniaturmetallbalgkupplungen wiederum zeichnen sich laut Enemac durch hohe Torsionssteifen und der Fähigkeit aus, große Versätze ausgleichen zu können. Dank Ganzmetallausführung können sie im Temperaturspektrum von -100 bis 300 Grad Celsius zur Anwendung kommen.

Bei normalem Betrieb seien die Miniaturkupplungen wartungsfrei und bei ordnungsgemäßem Einbau sollen sie eine fast unbegrenzte Lebensdauer erreichen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Moog

Wettbewerb um ältestes Servoventil entschieden

Das Unternehmen Moog hat Doug Bitner, Leiter des Labors für Fluidtechnik an der Fakultät für Ingenieurwesen der Universität von Saskatchewan, Kanada, zum Sieger des Preisausschreibens für das Auffinden des ältesten, noch in Betrieb stehenden Moog...

mehr...