Nominierung Produkte des Jahres 2024

Annina Schopen,

Sumitomo (SHI) Demag: activeMeltControl

Sumitomo (SHI) Demag hat mit activeMeltControl (aMC) ein adaptives vollautomatisches Regelverfahren vorgestellt, das in die Steuerung der Maschine implementiert wird. Es ermöglicht mehr Prozesskontinuität und ist nominiert in der Kategorie 2: Robotik und Automatisierung.

© Sumitomo (SHI) Demag

activeMeltControl (aMC) kann für nahezu alle Anwendungen und Materialien Schussgewichtsunterschiede ausgleichen, sei es bei Chargenschwankungen, bei Rezyklaten oder Mahlgut, bei Trocknungsunterschieden, Dosierschwankungen oder bei der Verwendung von Zusatzadditiven. Schwankendes Schussgewicht kann beispielsweise bei 100 Prozent recyceltem Material durch die Software ausgeglichen und auf das Level von Neuware gebracht werden. Damit reduziert der Kunde seine Ausschussquote massiv. Je nach Prozess und Material geht sie gegen Null.

Die Folge eines gleichmäßigeren Teilegewichts über die Charge hinweg sei ein sehr schneller ROI, versichert Dr. Thomas Schilling, Product Manager digital Solutions bei Sumitomo, und nennt darüber hinaus eine bessere Prozesskonstanz, höhere Standzeiten und weniger Ausschuss als weitere positive Effekte für mehr Nachhaltigkeit. Denn bei einer niedrigeren Ausschussquote sei die Ausbringungsmenge höher, was wiederum die Effizienz steigere und Ressourcen schone. Zudem profitiert der Kunde von mehr Flexibilität in der Fertigung, weil eine größere Bandbreite an Materialschwankungen beim Einsatz von PCR/PIR Typen ausgeglichen werden kann.

Anzeige

Hintergrund der Entwicklung, die Sumitomo (SHI) Demag in den vergangenen vier Jahre intensiv vorangetrieben hat, ist die sich verändernde Kunststoffqualität mit weniger Neuware und mehr Recyclingmaterial. „Viele Kunden haben sich für unsere hocheffizienten und sehr präzisen Maschinen eine digitale Lösung gewünscht, die entsprechende Schwankungen ausgleicht. Deshalb haben wir aMC als komplett eigenen Software-Baustein für zusätzliche Prozesskontinuität neben unsere etablierten active-Module gestellt“, erläutert Schilling.

aMC wird sehr einfach per One-Click aktiviert und läuft dann vollautomatisch im Hintergrund. Die Software gleicht Viskositätsschwankungen und Leckagen an der Rückstromsperre aus und passt den Druck an. Der Kunde kann speziell auf seinen Prozess eingehen und mit Hilfe eines Einstellreglers zum Verschieben auf die Eigenheiten der Maschine reagieren.

Zunächst wird aMC für alle vollelektrischen Spritzgießmaschinen der Baureihe IntElect 2 verfügbar sein, darüber hinaus sind auch Retrofits geplant.

activeMeltControl von Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery, nominiert in der Kategorie 2: Robotik und Automatisierung. Hier geht es direkt zur Abstimmung.

Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige