Automatisierung

Runddrahtfeder Abfülltechnik: Runde Lösung

Damit Siloverschlüsse auch bei aggressiven Gütern und unter widrigen Umgebungsbedingungen einwandfrei funktionieren, braucht es eine robuste Mechanik.

Am Beispiel eine Steusalzsilos, das sich auf andere Anwendungen übertragen lässt, zeigt sich, welche Bedeutung eine Feder für die Funktionssicherheit haben kann. Besonderes Augenmerk liegt auf der Verschlussklappe des Silos. Sie bleibt solange geöffnet, bis eine definierte Streusalzmenge in das Fahrzeug abgegeben wurde, bevor sie ein Elektromotor schließt. Um bei einem Stromausfall oder Defekt des Motors eine sichere Schließung zu gewährleisten, wurde ein neues Konzept realisiert.

Spezielle Federn mit vier Kilonewton Mindestschließkraft können den Elektromotor ersetzen. Aufgrund der salzhaltigen Umgebung galt es auch die Feder ausreichend gegen Korrosion zu schützen, damit ihre Funktion über die Lebensdauer des Elektromotors hinweg gewährleistet ist. Die hier eingesetzte Feder hat eine ungespannte Länge von etwa 1300 Millimeter bei 65 Millimeter Außendurchmesser und 9 Millimeter Drahtdicke. Die Federrate liegt bei 5 N/mm. Um die notwendige Kraft zu erreichen, werden zwei identische Federn parallel eingebaut. Die hohe Anforderung an die Korrosionsbeständigkeit wurde mit einer Zinklamellenbeschichtung erreicht. Dieses Konzept verhindert das Leerlaufen des Silos bei Ausfall des Elektromotors.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Montage

Mehrdrahtfedern: Mehrdraht mit Mehrwert

Mehrdrahtfeder wurde für Anforderungen entwickelt, bei denen die Schraubendruckfeder aus einem Draht nicht mehr sinnvoll einsetzbar ist. Bei stoßartigen Belastungen ab etwa 6 m/s und hohen Belastungsfrequenzen ist eine Feder aus nur einem Draht...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Cobots

Weitere Branchen automatisieren

Stärkere, agilere und vielseitigere Cobots erschließen neue Anwendungen. Vor allem Segmente wie Elektronik, Gesundheitswesen, Konsumgüter, Logistik sowie die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie investieren um einen oder mehrere Fertigungsschritte...

mehr...

Automatisierung

Leichtigkeit im Einsatz

Die neue Variante eines Vakuum-Hebegerätes arbeitet mit einem Traversensystem. Auf der Basis eines umfangreichen Baukastensystems sind damit individuelle Produkt-Konfigurationen möglich und somit zusätzliche Hebeaufgaben zu lösen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

digital networking days

Die Brücke zwischen OT und IT

Im Rahmen der „digital networking days“ wird Frank Woortmann zeigen, wie die „Brücke zwischen OT und IT“ in der industriellen Praxis zu organisieren ist, und wohin sie führt. Am praktischen Beispiel eines Werks in Bad Pyrmont werden Details...

mehr...