Spannvorrichtung

Weiche Spritzgussteile präzise spannen

Weiche und empfindliche Kunststoff- Verschlüsse für Waschmittel- Flaschen müssen während des Herstellprozesses gemessen werden.

Vakuum- Spannvorrichtung mit Positioniermaske. © Witte

Eine reproduzierbare Aufspannung dieser biegsamen Kunststoffteile verlangt einigen Aufwand. Sämtliche auf das Bauteil einwirkenden Spannkräfte führen zur Verformungen und stellen somit den Messvorgang infrage. Jegliche Art punktuell wirkender Spannkräfte, die zur Deformationen dieser empfindlichen, dünnwandigen Spritzgussteile führen, gilt es zu vermeiden. Es muss also ein Spannkonzept genutzt werden, bei dem möglichst wenig Druck auf das Werkstück ausgeübt wird. Deshalb wurde eine Vakuumspannmethode ausgewählt.

Die Reproduzierbarkeit der Spannung unter Beibehaltung der dreidimensionalen Werkstückgeometrie ist dabei sehr wichtig und während der Konstruktionsphase wurde dem Thema hohe Aufmerksamkeit gewidmet. Eine Kombination aus Saugern, Vakuumbereichen, Anschlägen und einer Positionierhilfe ermöglicht die gleichzeitige Vakuumspannung von zwölf Werkstücken. Werkstückdeformationen sind laut Vorrichtungshersteller ausgeschlossen. Das Einlegen aller Bauteile geschieht manuell. Für den eigentlichen Messvorgang sind die Werkstücke in Ihrer kompletten Außenkontur erreichbar.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vakuum-Spannplatten

Spannplatten mit Venturi-Technik

Spannplatten mit Venturi-TechnikBesonders verschleißarm sein soll die „Antriebstechnik“ von Vakuum-Spannplatten mit der Venturitechnik.Schnelles und unkompliziertes Spannen auch empfindlicher Werkstücke ist eine der Stärken der...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Rauchabsaugung

Sicheres Arbeiten mit Lasern

Arbeitsschutz und Sauberkeit im Betrieb sind zwei Anliegen, die mit Rauchabsaugungen erfüllt werden können. Auf der Fachmesse Laser World of Photonics präsentiert TBH unter anderem die Absauganlage GL265 ZA. die vor allem auf den Einsatz an...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige