zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Stäubli Robotics

Peter Pühringer folgt auf Gerald Vogt

Peter Pühringer übernimmt die Leitung von Stäubli Robotics Bayreuth von Gerald Vogt, der als Group Division Manager das weltweite Robotergeschäft vom Stäubli Firmenstammsitz in Faverges aus steuert. Peter Pühringer ist nach Unternehmensangaben ein „Robotikinsider“, der für die Märkte Deutschland, Österreich und Skandinavien verantwortlich sein wird.

Gerald Vogt, Group Division Manager Robotics (links) und Peter Pühringer, Stäubli Robotics Division Manager Bayreuth. © Stäubli

Der 42-jährige Ingenieur, der vor seinem Studium der Automatisierungs- und Prozesstechnik eine Ausbildung zum Werkzeugmacher absolviert hat, vereint Mechanik-Know-how mit fundierter Robotik-Expertise. Peter Pühringer startete seine berufliche Laufbahn in der Robotik bei Bosch und wechselte im Jahr 2005, als Stäubli die Scara-Baureihen von Bosch Rexroth übernahm, nach Bayreuth.

Als Division Manager Robotics will er die offensive Expansionspolitik seines Vorgängers fortführen und im Bereich Serviceleistungen am Standort Bayreuth punkten. Zu seinen Zielen gehöre auch, wegweisende Entwicklungen schnell auf den Weg zu bringen. „Dabei ist es mir ein Anliegen, unser Roboterprogramm in Richtung neue Marktsegmente und Anwendungen weiterzuentwickeln, wobei wir auch auf das Thema mobile Robotik fokussieren. Aktuell gehen wir mit einem neuen Produkt für mobile Anwendungen an den Start“, erklärt er.

Fakuma: Halle A1, Stand 1217

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Im Robotergriff

Hinterleuchtete Embleme sicher handhaben

Spritzgegossene, hinterleuchtete Bauteile stellen hohe Anforderungen an das automatische Handling am Werkzeug. Sehr hohe Oberflächengüten dürfen von Greifern nicht beeinträchtigt werden, auch nicht beim Abtrennen von Stegen und Laschen. Je nach...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Produktion 4.0

OPC UA für Kunststoff- und Gummimaschinen

Im Jahr 2019 haben Euromap und die OPC Foundation die Joint Working Group „OPC UA Plastics and Rubber Machinery“ gegründet. Ziel der internationalen Gruppe ist es, weltweit einheitliche Schnittstellen für Kunststoff- und Gummimaschinen auf Basis von...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schweißanlagen automatisiert

Motorstarter mit Mehrwert

Entscheidenden Einfluss auf die Qualität des Endprodukts können moderne Fügemethoden wie das Kunststoffschweißen haben. KVT Bielefeld setzt in ihren Anlagen Heiß-Gas-Schweißen in Zusammenarbeit mit Ausrüster Atlantique Automatisierungstechnik sehr...

mehr...