Effiziente Vakuumerzeugung

Vakuum für das Handling

Eine effiziente Vakuum-Erzeugung gewinnt vor allem in automatisierten Handhabungsprozessen an Bedeutung.

Effiziente Vakuum-Erzeuger mit Eco-Düsentechnologie, Kompaktejektoren (links) und Grundejektor SBPL (rechts). (Bild: Schmalz)

Anwender fordern Vakuum-Greifsysteme, die leistungsstark und schnell arbeiten, aber auch wenig Energie verbrauchen. Schmalz stellt dazu die Eco-Düsentechnologie vor. Die mit dieser Technologie ausgestatteten Vakuum-Erzeuger seien dank des mehrstufigen Venturi-Prinzips hocheffizient und bieten ein um 15 Prozent höheres Saugvermögen bei 15 Prozent geringerem Druckluftvolumen. Sie stellen das Vakuum rund 10 Prozent schneller bereit.

Jüngstes und gleichzeitig stärkstes Ejektoren-Mitglied mit Eco-Düsentechnologie ist der Grundejektor SBPL. Im Arbeitsbereich zwischen -200 und -600 Millibar erreiche das Saugvermögen bis zum Doppelten des Vorgängers. Dies verkürze die Evakuierungszeiten und beschleunige die Zyklen. Außerdem bietet Schmalz das energieeffiziente Ejektormodul Ecopump SEP an. Das Modul eignet sich für die dezentrale Vakuum-Erzeugung und lässt sich direkt am Sauggreifer verbauen. Es punktet durch minimale Leitungsverluste und sehr kurze Zykluszeiten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Kunststofftechnik

55 Jahre in der K-Branche unterwegs

Vom Ersatz über die Alternative zum High-tech Werkstoff. Die Anfänge der Kunststofftechnik liegen – je nach Definition rund 150 Jahre – zurück: Ein relevantes Datum ist das Jahr 1868, in dem Celluloid als erster thermoplastischer Werkstoff...

mehr...
Anzeige
Anzeige