Verpackungstechnik

Vakuum-Skinverpackungen für Fleischereiprodukte

Fleisch ist ein sensibles Gut. Zur Iffa wird ein Verpackungskonzept zur Herstellung hochwertiger Vakuum-Skinverpackungen auf einer Tiefziehverpackungsmaschine und auf mehreren Traysealern präsentiert. Dabei kommen auch papierfaserbasierte Packstoffe zum Einsatz, die die aktuellen Anforderungen an Recyclingfähigkeit erfüllen sollen.

Paperboard Verpackung mit Etikett. © Multivac

Die Tiefziehverpackungsmaschine R 105 MF wird als wirtschaftliche Kompaktanlage zur Herstellung von Vakuum-Skinverpackungen in kleinen und mittleren Chargen. Die leicht und sicher zu bedienende Maschine ermögliche auch kleinen Herstellern den Einstieg in das Vakuum-Skinverpacken. Hinsichtlich der Packungsformen biete sie hohe Flexibilität - die Bandbreite reicht von rechteckigen Packungsformen und Basisformaten bis zu frei de?nierbaren Formmulden. Wie die leistungsfähigeren Varianten ist auch diese mit integrierter Oberfolienkettenführung ausgestattet, die eine stabile Führung der Oberfolie während des Verpackungsprozesses gewährleisten soll. Dank ihrer kompakten und modularen Bauweise sowie verschiedenen Ausstattungsoptionen kann die Maschine auf die jeweiligen Kundenanforderungen individuell ausgelegt werden.

Multifresh-Verpackungen lassen sich auch aus papierfaserbasiertem Material produzieren. © Multivac

Während der Messe wird die Maschine mit einem Verpackungskonzept zur Herstellung recyclingfähiger Multifresh-Skinverpackungen aus papierfaserbasiertem Verpackungsmaterial gezeigt, die unter dem Markennahmen Paperboard vermarktet werden. Hierbei können Packstoffe mit unterschiedlichen Grammaturen und unterschiedlichen Funktionsschichten zum Einsatz kommen. Die Packungen sind so gestaltbar, dass der Endverbraucher den Kartonträger sortenrein von der Kunststoffsperrschicht trennen und dem Papierrecycling zuführen kann.

Anzeige

Bei dem automatischen Traysealer T 300 H handelt es sich ebenfalls um einen platzsparenden Einstiegstyp. Die Maschine kann mehrspurig ausgelegt und mit verschiedenen Abführsystemen kombiniert werden. Dank des einfachen Werkzeugwechsels lässt sie sich schnell für verschiedene Verpackungsgrößen und -formen umrüsten. Es können alle gängigen Trays aus unterschiedlichen Materialien, auch Kartonzuschnitte oder aufgerichtete Kartontrays, genutzt werden. Auf der Messe wird das Gerät mit einem Apet Mono-Tray zum Verpacken von Fleischwaren gezeigt und ist mit einem Etikettiersystem für das Aufbringen von Aktionsetiketten ausgestattet.

Der skalierbare Hochleistungs-Traysealer T 800 wird während der Messe zum Verpacken geschnittenen Frischfleisches mit dem flexiblen Portioniersystem GMS 520 Singlecut kombiniert. Er kann unterschiedliche Schalen mit einem Produktüberstand von bis zu 100 Millimeter verarbeiten. Für die Herstellung der Vakuum-Skinverpackungen ist die Anlage mit einem Inside-Cut-System ausgestattet. Dieses ermöglicht es auch, ein Euroloch für die hängende Präsentation am Point of Sale zu realisieren. Auf der Messe wird der Traysealer Packungen auf Basis von Paperboard Kartonzuschnitten produzieren.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentar

Droege empfiehlt …

… ganz im Gegensatz zu sonst mal einen Blick zurück – auf Ostern. Vorweg: Die meisten Osterhasen waren auch in diesem Jahr aus Schokolade. Den vergleichswiese wenigen mit Fell wurde zumeist vor der Küchentür aus dem Mantel geholfen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige