Gesamtprogramm Mischer

Aufgemischt

Ein weiterer Mitspieler in Sachen Mischtechnik engagiert sich verstärkt auf dem deutschen Markt. Nachdem die italienische Plas Mec ein Büro in Deutschland eröffnet hat, wurde nun das Programm vorgestellt.

Eine Produktgruppe bilden Schnellmischer zur Compoundierung von Hart- und Weich-PVC und zur Herstellung von Vormischungen für Technische Kunststoffe und Farbpigmentmischungen. Sie zeichnen sich laut Anbieter durch schnellen Temperatureintrag und gute Dispergierwirkung aus. Heiz-Kühlmischer-Kombinationen werden in drei Baureihen angeboten. Baureihe HC umfasst Heizmischer mit Gesamtvolumen zwischen 300 bis 2000 Liter, kombiniert mit Hochleistungskühlmischern von 1000 bis 6500 Liter. Damit seien bis zu acht Chargen pro Stunde erreichbar. Die Baureihe RO besteht jeweils aus einem Heizmischer und einem horizontalen Kühlmischer, ausgeführt als Trogmischer mit einem Gesamtinhalt zwischen 500 und 5500 Liter. Größere Ausführungen seien – wie bei allen anderen Anlagen – möglich.

Containermischer der Baureihe TRR sollen als Alternative zu Turbomischern die Flexibilität beim Mischen unterschiedlicher Produkte in einer Maschine erhöhen. Der fahrbare Misch-, Transport- und Lagerbehälter und der Mischkopf sind getrennte Einheiten. Der flache Mischkopf sei schnell bei Produkt- oder Farbwechseln zu reinigen. Ihr Einsatzgebiet liege in der Kaltvermischung von Polymerpulvern und Granulaten mit Pigmenten oder anderen Additiven. Dieses System, dass von einem einfachen Mischer bis zu einem weitgehend automatisierten System mit automatischer Beschickung sowie automatisiertem Transport und Entleerung der Behälter ausgebaut werden kann, eignet sich vor allem für die Produktion von Farbkonzentraten, Additiven, Engineering Plastics und Pulverlacken. Die schnell durchführbaren Produktwechsel sollen die parallele Verarbeitung unterschiedlicher Produkte, auch bei kleinen Aufträgen ermöglichen. Für Tests und Entwicklungsaufgaben sind mehrere Labormischer mit Gesamtinhalten zwischen 5 und 100 Liter im Sortiment. Darüber hinaus sind Peripherietechnologien von Vorlagebehältern über Befüllsysteme für Big Bags und Sackware sowie voll automatisierten Dosier- und Fördertechnik bis zu entsprechenden Steuerungstechnologien im Programm.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mischer für die K-Industrie

Neu gemischt

Mitunter sind anwendungsspezifische Lösungen erforderlich, wenn besondere Mischaufgaben zu bewältigen sind.Branchenspezifische Misch- und verwandte Verfahrenstechniken für die Kunststoff verarbeitende Industrie sollen auch Spezialanwendungen und...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Doppelrührer

Bitte doppelt gerührt

Hier wird zwar kein Martini gerührt, dafür aber gleich doppelt, was den Mischeffekt optimieren soll.Wenn es beim Mischen von Schüttgütern mit unterschiedlichen Dichten bei herkömmlichen Mischern oft zu einer Entmischung kommt, dann soll jetzt dieser...

mehr...
Anzeige

Doppelrührer

Doppelt gerührt

James Bond hätte es so richtig nicht zu schätzen gewusst, denn hier wird nun gleich doppelt gerührt (und nicht geschüttelt).Beim Mischen von Schüttgütern mit unterschiedlichen Dichten kommt es bei herkömmlichen Mischern oft zu einer Entmischung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite