Rotordicer TM

Granulate mit exakter Kantenlänge

Gleichförmiges Granulat aus Bandmaterial unterschiedlicher Art erzeugt ein System, das in mehreren Baugrößen angeboten wird.

Granulate mit exakt definierten Kantenlängen lassen sich mit dem von Pallmann entwickelten, gebauten und vertriebenen Rotordicer TM, Typ PBG, aus bandförmigen Materialen produzieren. Die können bis zu 250 Millimeter breit und 5 Millimeter dick sein. Zerkleinerbare Werkstoffe sind Materialien sind Natur- und Synthesekautschuk, thermoplastische Kunststoffe, Linoleum, Moosgummi, Silikon, Pressmassen, Zellulose, Zellstoffe und andere. Die erzeugten, gleichförmigen Granulate lassen sich besser verschneiden, mischen und dosieren als Granulate mit einer breiten Spreizung an Größen.

Zur Funktionsweise: Die beiden übereinander angeordneten, ineinandergreifenden und geriffelten Kreismesserwellen erfassen das Band und zerschneiden es in gleichmäßig breite Längsstreifen. Der direkt dahinter positionierte Messerrotor zerkleinert diese Streifen zum Granulat. Kreismesser und Rotor werden getrennt voneinander angetrieben. Dies ermöglicht, die Länge der Granulate durch unterschiedliche Einzugsgeschwindigkeiten und Drehzahlen des Rotors zu beeinflussen. Die Breite des Kreismessers bestimmt die Breite des Endprodukts, die Höhe ist über die Dicke des Bandes definiert. Serienmäßig ist die Anlage mit einem Materialaustrag auf der Rückseite versehen. Ein vordefiniertes, genormtes Flanschbild ermöglicht es eine optional erhältliche Absaugung zu installieren. Für die Zerkleinerung unterschiedlich breiter Bänder ist die Maschine in mehreren Baugrößen lieferbar.

Anzeige

Das robuste Innenleben ist in einem kompakten und ebenso robusten Stahlgehäuse untergebracht. Um die Zugänglichkeit von Rotor und Kreismesserwellen bei Reinigung und Wartung zu ermöglichen, kann es teilweise aufgeklappt werden. Zum Antrieb des Schneidrotors dienen Keilriemen, die Kreismesserwellen treibt ein Getriebemotor direkt an. Rotor und Kreismesserwellen können in ihrer Drehzahl stufenlos eingestellt werden, um unterschiedliche Granulatlängen zu erzielen. Reversierbetrieb der Kreismesser ist möglich. Der Hersteller im pfälzischen Zweibrücken betreibt ein umfangreiches Technikum. Hier lassen sich diverse Zerkleinerungs- und Recyclingtechnologien für ein sehr breites Spektrum von Anwendungen und Randbedingungen im direkten Vergleich, auch mit Kundenmaterialen, auf Tauglichkeit für eine bestimmte Aufgabe prüfen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

FDA-Reinigungsgranulate

FDA-konform reinigen

Ein für medizin- und lebensmitteltechnische Anwendungen geeignetes Granulat soll beim reinigen von Spritzgießmaschinen und Extrudern helfen. Gleich drei der FDA- und Gras-konforme Reinigungsgranulate werden für den Lebensmittel- und Medizinbereich...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mikrogranulate

Klein aber oho

Zur Fakuma wurde ein erweitertes Programm an Mikrogranulaten auf Polystyrolbasis präsentiert, die für erhöhte Effizienz beim Compoundieren sorgen sollen.Dank eines speziellen Polymerisationsverfahrens, aus dem eine enge Korngrößenverteilungen um...

mehr...

Granuliersystem ips-SGU 320 Scc

Party in Großostheim

Zehnjähriges Betriebsjubiläum feiert dieser Hersteller von kompletten Stranggranuliersystemen zur Herstellung von Kunststoffgranulat.Mit einer zünftigen Party will die in Großostheim ansässige Firma ips Intelligent Pelletizing Solutions ihren...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite