Unterwassergranulierung von WPC

Unter Wasser granuliert

Spezielle Verfahren wie die Unterwassergranulierung sind auf dem Vormarsch. Ausgereifte Techniken stehen auch für kleine Durchsatzmengen zur Verfügung.

Bereits heute werden laut Branchenangaben 20 Prozent der jährlich produzierten Polyamid-Neuware unter Wasser hergestellt. Vorteile soll das Verfahren besonders bei der Herstellung von WPC bieten, denn es erlaubt Füllgrade bis 65 Prozent. Bei herkömmlichen Stranggranulierungen können bereits Holzanteile von 40 Prozent zu Strangabrissen führen. Weitere Vorteile der Unterwassergranulierung seien hohe Anlagenverfügbarkeit und geringe Kosten.

Zu einer festen Größe in der Herstellung und Verarbeitung von PET hat sich das von BKG entwickelte Inline-Kristallisationsverfahren Crystallcut gemausert, das erhebliche Energieeinsparungen ermöglicht. Grund: Nur die im Material enthaltene Eigenwärme sorgt für eine Kristallisation, von außen muss keine Energie zugeführt werden.

Die Technik ist nicht nur für große Granulierungen mit einem Durchsatz von bis zu 35.000 kg/h zu haben. Die Technologie steht auch für geringere Durchsatzmengen zur Verfügung.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Unterwassergranulierung

UWG für mittlere Leistungen

Nikrodur statt Ferro-Titanit für die Lochplatte. Erstmals setzt Coperion in der Unterwassergranulierung von Polyolefinen eine groß dimensionierte Lochplatte aus einem hoch abrieb- und zugleich korrosionsfesten Werkstoff ein, der die Standzeiten...

mehr...
Anzeige

Neue Werkstoffe und Rezykklate

UWG für FVK

Pentac nutzt Strang- und Unterwasser-Granulierung für faserverstärkte KunststoffeZwingend ist der Einsatz eines Unterwasser-Granuliersystems bei der Herstellung faserverstärkter Werkstoffe ganz sicher nicht, eher im Gegenteil.

mehr...

Baureihe ZSK-NT

Neue UWG für PP und bimodales HDPE

Große Leistungen auch bei schwierigen WerkstoffenBei mehreren jüngst in Betrieb gegangenen Hochleistungs-Compoundieranlagen haben sich weiterentwickelte Unterwassergranulierungen sowie das Konzept der zweistufigen Aufbereitung von Polyethylen im...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite