Granulierrotoren

Schneidrotoren leben länger beim Granulieren

Nach der Integration von Reduction Engineering Scheer beliefert Maag jetzt auch alle Scheer Kunden mit Rotoren vom Standort Großostheim aus.

Unterschiedliche Materialien und Schliffe ermöglichen die Anpassung an den zu granulierenden Kunststoff. (Bild: Maag)

Die Rotoren sind das wichtigste Werkzeug in Verbindung mit dem Gegenmesser beim Granulierprozess. Sie sind hohen Belastungen ausgesetzt, besonders bei glasfaserverstärkten oder gefüllten Polymeren. Rund ein Dutzend Mal könne ein hochwertiger Rotor von Maag nachgeschliffen werden. Das werde über verschiedene dezentrale Schleifzentren mit kurzen Lieferzeiten und qualitativ hochwertiger Bearbeitung regional angeboten.

Das Schliffbild, also die Geometrie der Rotorzahnung, passt Maag den Anforderungen der Kundenmaterialien an. Dies ermögliche einen effektiven Abschnitt von weichen, harten oder verstärkten Materialien und reduziere unter anderem den Staubanteil bei der Granulierung und verlängere gleichzeitig die Lebenszeit des Rotors. Es stehen mehr als 15 Schliffbilder für die unterschiedlichen Applikationen zur Verfügung. Daneben steht eine Auswahl an Rotormaterialien und Rotorbreiten zur Verfügung. Es kommen unterschiedliche Stähle wie Werkzeugstahl, Stellit, pulvermetallurgische Stähle, aber auch Hartmetalle oder Keramik zum Einsatz. Effektiver Verschleißschutz, individuelle Rotorengeometrie und Schliffbild ergeben in der Summe leistungsfähige und wirtschaftliche Rotoren mit hoher Verfügbarkeit, die eine hohe Lebensdauer aufweisen und öfter nachgeschliffen werden können.

Anzeige

Fakuma 2017, Halle A6, Stand 6202

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Granulierung

Granulieren ganz nach Bedarf

Verschiedene Granuliersysteme, von der Laboranlage mit der Wahlmöglichkeit zwischen Luft- und Unterwasser-Granulierung bis zur Produktion von Mikrogranulat, waren Thema während der K 2016 – mit teilweise interessanten Innovationen.

mehr...

Spehro

Unterwassergranulierung für CC-PET

Ein Bottle-to-Bottle-Recycling von PET-Flaschen realisiert ein Verarbeiter mit Unterwasser-Granulieranlagen.Die zweite Anlage für Bottle-to-Bottle r-PET mit dem Produktnamen hat die STF Recycling installiert.

mehr...

Granuliersysteme

„Einfrieren“ entfällt

Bei diesem Granuliersystem soll eine thermisch getrennt angeordnete Lochplatte das sogenannte „Einfrieren“ der Löcher verhindern.Damit kann nach Angaben der oberösterreichischen Firma Econ aus Weißkirchen auch auf eine Bypass-Leitung im...

mehr...
Anzeige

Werkstoffaufbereitung

Namensänderung bei Maag

Zum 1. Juni 2015 wurde die Dover Pump Solutions Group (Europe) GmbH mit Sitz in Oberglatt, Schweiz, aufgelöst und tritt ab sofort wieder als Maag Pump Systems AG, Oberglatt, auf. Gleichzeitig fusionieren in Deutschland Maag Pump Systems GmbH und...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite