Werkstoffaufbereitung

Granulierprozesses mit effizienter Strangtrocknung

Als Highlight zur Interplastica wurde ein Stranggiesser der SG-C Baureihe von Automatik Pelletizing Systems angekündigt. Das System sei speziell für den Einsatz in Masterbatch-, Compounding- und Recyclingprozessen entwickelt worden. Er wird im Anschluss an Ein- und Doppelschneckenextruder eingesetzt und bietet laut Anbieter eine gleichmäßige und homogene Schmelzeverteilung. Dabei werden die Komponenten nicht entmischt.

Stranggießer von Automatik.

Das Hot Air Knife (HAK) von Automatik wurde entwickelt, um Verunreinigungen zu minimieren. Das optional oder als Nachrüstkit erhältliche HAK ist eine Abreinigungsvorrichtung am Stranggießer von Trockenschnitt-Stranggranuliersystemen. Sie entfernt Schmelzerückstände, Ausgasungsreste und Füllstoffablagerungen wie Glasfaserbärte direkt an den Austrittsbohrungen der Düsenplatte und an den extrudierten Kunststoffsträngen. Produktkontaminationen soll unterbunden und Produktionsstörungen minimiert werden.

In Extrusionsanlagen verbessern Zahnradpumpen mit hoher Förderkonstanz und anwendungsgerechter Konfiguration die Produktqualität. Die Extrex-Zahnradpumpen sollen dank modularer Bauweise den unterschiedlichen Anforderungen in Extrusionsprozessen gerecht werden. Aufgrund der Zahnrad- und Lagertechnologie werde ein hoher Wirkungsgrad und damit geringer Energieverbrauch erzleit.

Die handbetätigten Siebwechsler von Maag Pump Systems sollen die kostengünstige Filtration in Extrusionsanlagen ermöglichen. Ab Baugröße 45 stehen die handbetätigten Siebwechsler optional auch mit einem Übersetzungsgetriebe zur Verfügung, damit auch bei engen Platzverhältnissen und hohen Abdichtkräften ein einfacher Siebwechsel möglich ist. Dafür wird die Siebträgerplatte mit einer patentierten Verzahnung und einem Antriebsritzel ausgestattet. Der handbetätigte Siebwechsler schütze zuverlässig Schmelzepumpen und feine Werkzeugspalten vor Beschädigungen und Verschmutzungen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

IKV-Fachtagung

FvK-Profile kosteneffizienter produzieren

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk der RWTH Aachen lädt am 9. Oktober 2018 zur Fachtagung Reactive Pultrusion nach Aachen ein, bei dem Fachleute aus Industrie und Forschung die neuen Entwicklungen vorstellen und...

mehr...
Anzeige

Extrusion

Schicht im Blaskopf

Mehr Durchsatz und weniger Wartung bei Südpack. Erstmals hat das Unternehmen Südpack, Hersteller mehrschichtiger Verpackungsfolien Blasköpfe seiner Extrusionsanlagen beschichten lassen.

mehr...

Bessere Linearführungen

Blasformanlagen leben länger

Ein Hersteller von Blasformanlagen war nicht zufrieden mit der Lebensdauer der Linearführungen, auf denen die Schließplatten des Werkzeugs verfahren. Nach einer Analyse der Ausfallursachen wurden Linearführungen mit längerer Lebensdauer installiert.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite