Design und Funktion im Auto

Oberflächen mit mehr Komfort und Sicherheit

Design und Sicherheit lassen sich im und am Fahrzeug mit neuen Materialien verbessern, Oberflächen zusätzlich funktionalisieren.

Dünnfolien werten Innenräume funktional und dekorativ auf. © Continental

Mit der kontinuierlichen Weiterentwicklung seiner Oberflächenmaterialien will Continental zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr beitragen und für mehr Komfort sorgen. Die Integration von Lichteffekten sei ein wichtiger Meilenstein bei der Nutzung von Oberflächenmaterialien im Fahrzeug. Wechselnde Lichtquellen ermöglichen eine individuelle farbliche Anpassung der Umgebung. Bei Müdigkeit oder gefährlichen Verkehrssituationen könnten die farblich veränderten Oberflächen zudem die Aufmerksamkeit des Fahrers wieder steigern. Transluzente Oberflächenmaterialien können der Schlüssel für die Funktionalisierung und Individualisierung weicher Oberflächen im Fahrzeuginnenraum sein.

Das lichtdurchlässige Bezugsmaterial Acella Hylite ermöglicht die Integration digitaler Funktionen im Fahrzeuginnenraum und bietet zahlreiche Gestaltungsoptionen für individuelles Lichtdesign. Die Grundbeleuchtung kann dem Tagesrhythmus, den Wettergegebenheiten und dem Umgebungslicht angepasst werden, während die Akzentbeleuchtung mit Lichtfarben und Intensitäten Stimmungen erzeugt. Darüber hinaus ist es möglich, den Innenraum auf die Fahrsituation einzustellen, indem die Bereiche des Fahrers, des Beifahrers und der hintere Fahrzeugraum als auch Tätigkeiten wie Steuern, Lesen und Schlafen individuell unterschiedlich beleuchtet werden.

Anzeige
Das transluzente Bezugsmaterial ermöglicht individuelle Lichteffekte. © Continental

Mit der Dünnfolie Decoject für Türen, Konsolen und andere Bauteile bietet Continental nach eigenen Angaben hochwertige und kosteneffiziente Alternative zu lackierten Spritzgießteilen im Innenraum an. Mit ihr lassen sich die Innenräume funktional und dekorativ aufwerten. In der transluzenten Ausführung gewinnt die Folie an zusätzlicher Funktionalität. Beispielsweise können Warnleuchten in Konsolen integriert werden, die im Bedarfsfall aufleuchten. Das Material zeichnet sich durch erhöhte Kratzbeständigkeit und komfortable Haptik aus. Letztere ist, ebenso wie Glanzgrad und Farbe frei wählbar. Durch den Einsatz von Farben, Druckdekoren oder Effektlacken bieten sich vielfältige Designmöglichkeiten. Decoject ermöglicht einen einfachen Dekorwechsel mit kurzer Rüstzeit und vermeidet dabei Kosten durch Prozessabfall.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Veranstaltung

Simulation erfasst immer mehr Details

Die zehnte Moldflow-Anwendertagung soll Zukunftssicherheit mit außergewöhnlichen Lösungen von Anwendern und Instituten demonstrieren. Zur zehnten Veranstaltung am 4. und 5. Juni 2019 in Frankfurt-Höchst soll es um interessante Details des...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gute Lösungen in Kunststoff

Pro-K Award 2018 startet

Junge Konsumprodukte aus Kunststoff haben auch in diesem Jahr wieder die Chance, sich mit einer Auszeichnung verdient zu machen. Der pro-K award steht für Design, Innovation und Funktionalität und setzt die Vorteile von Kunststoffprodukten in Szene.

mehr...

Kunststoff und Design

4 flache Kunststoffstreifen …

…. aus PPSU, 4 dünne Silikonscheiben, 4 Edelstahlniete und 1 gute Idee – fertig ist das auf den Namen „Krempel“ getauftes, pfiffiges Designobjekt mit hohem Nutzwert. Der Name bezieht sich übrigens offensichtlich auf den Begriff krempeln – als...

mehr...