Funktionale Beschichtungen

Infrarot beim Kunststoff-Laminieren von Stahl

Rutsch- und wasserfester Kunststoff wird mit Hilfe von Wärme auf Stahlbleche laminiert und sorgt dann für Schutz und Sicherheit. Die Wärmeerzeugung und -regelung übernehmen Infrarot-Strahler.

Infrarot-Strahler für die Laminierung von Metallblechen für Industriedächer. (Bild: Heraeus Noblelight)

Bei Reparaturen auf Dächern, oder Wartungsarbeiten an Klimaanlagen und anderen typischerweise auf Dächern montierten technischen Einrichtungen in schwindelerregenden Höhen ist Sicherheit gefordert. Regenwasserabläufe auf Dächern, besonders auf begehbaren Industriedächern, werden zumeist aus Stahlblechen hergestellt. das Unternehmen Weatherfast in Großbritannien laminiert diese Stahlbleche mit einem rutsch- und wasserfesten Polyvinylchlorid (PVC). So ermöglichen sie sicheren Tritt für die Monteure und sind gleichzeitig gegen Witterung geschützt.

Infrarot-Wärme bietet laut Hersteller in dieser Anwendung gegenüber der herkömmlichen Heißluftmethode einige Vorteile: Die Prozesse seien effizienter und besser kontrollierbar, während gleichzeitig Platz eingespart werde. Früher nutzte Weatherfast einen Heißluftofen, der jedoch sehr viel Platz benötigte und bei unerwartetem Bandstopp die Stahlbleche überhitzte. Herzstück des neuen Laminierprozesses ist ein Infrarot-System von Heraeus Noblelight mit von 67,7 Kilowatt Leistung, bestehend aus sechs schnellen, mittelwelligen Infrarot-Strahlern.

Das kompakte Infrarot-System wurde platzsparend in die Anlage integriert und kann an die Geschwindigkeit des Produktionsprozesses und an die im Prozess benötigte Temperatur angepasst werden. Außerdem heizt es laut Hersteller im Gegensatz zu dem zuvor verwendeten Umluft-System schnell auf und schaltet sich sehr schnell bei unerwarteten Produktionsstopps ab. Das helfe, Hitzeschäden am Produkt zu vermeiden.

Anzeige

Auch in anderen Anwendungen lässt die Infrarot-Technik vielfältige, anpassbare Lösungen zu. Die Strahler sind hinsichtlich Wellenlänge, Leistung, Spannung und in der Form an das jeweilige Produkt anpassbar. Auf den Prozess abgestimmte Strahler optimieren komplizierte Wärmeverfahren und können eine kostengünstige Automatisierung ermöglichen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Neues Oberflächendesign

Rennyacht ganz im edlen Schwarz

Ob sich die neue Segelyacht des Modeunternehmens Hugo Boss geschwindigkeitsmäßig an die Spitze setzen wird, muss sich noch zeigen. Ein Alleinstellungsmerkmal hat sie aber gewiss: Die Yacht ist laut Hersteller das komplett schwarze Segelboot weltweit.

mehr...

Unternehmensübernahme

Freudenberg übernimmt Hemoteq

Die Freudenberg Gruppe baut ihren Bereich Medizin aus. Mit sofortiger Wirkung wurde eine 75-prozentige Beteiligung an der Hemoteq AG in Würselen erworben. Dazu übernimmt Freudenberg Medical unter anderem die Anteile der bisherigen Aktionäre...

mehr...
Anzeige