Nachhaltige Werkstoffe

Andreas Mühlbauer,

Gleitlagerprogramm aus regranulierten Kunststoffen

Der gesellschaftliche Wandel, die Verantwortung gegenüber der Umwelt und der veränderte Umgang mit Kunststoffen gehen auch an der Industrie nicht spurlos vorbei. Für Kunden, denen eine nachhaltigere Konstruktion ihrer bewegten Anwendung wichtig ist, bietet Igus jetzt eine interessante Alternative an: Vier neue Werkstoffe aus wiederverwertetem Kunststoff stehen im neuen Iglidur ECO Programm zur Verfügung.

Igus bietet neue Gleitlager-Werkstoffe aus wiederverwertetem Kunststoff an. © Igus

Am Hauptstandort in Köln entwickelt und testet Igus tribologisch optimierte Hochleistungskunststoffe für bewegte Anwendungen: Gleit-, Linear-, Kugel- oder Gelenklager, Energieketten, Leitungen, Materialien für den 3D-Druck oder auch Low-Cost-Robotik auf Kunststoffbasis. Die Vorteile der Tribo-Polymere liegen auf der Hand. Sie sind leicht, wartungsarm und benötigen während ihrer Lebensdauer keine zusätzliche Schmierung. Ein großer Vorteil, denn allein in Deutschland wird jedes Jahr rund eine Million Tonnen Schmieröl verkauft, ein großer Teil davon landet in der Umwelt. Durch den Einsatz von Iglidur Gleitlagertechnik lässt sich diese Verschmutzung verringern und gleichzeitig die Lebensdauer der Anwendung erhöhen. Mit dem Gleitlagerprogramm aus ECO Werkstoffen setzt Igus im Produkt-Lebenszyklus jetzt noch früher an und nutzt Regranulat für die Herstellung neuer Gleitlager.

Vier schmier- und wartungsfreie Werkstoffe

Die neue Serie besteht zu 97 bis 100 Prozent aus regranulierten Iglidur Werkstoffen. Dazu werden bei der Herstellung beispielsweise Angüsse genutzt, ein klassisches Abfallprodukt in der Spritzgussproduktion. Das neue Gleitlagerprogramm beinhaltet vier Werkstoffe, die in unterschiedlichsten Anwendungen ihre Vorteile ausspielen: Iglidur ECO H ist besonders temperatur- und medienbeständig und eignet sich daher für stark korrosive und heiße Umgebungen. Iglidur ECO P bietet eine hohe mechanische Festigkeit bei geringer Feuchtigkeitsaufnahme und ist dadurch für den Einsatz im Außenbereich optimiert. Für preissensitive Anwendungen ist der kostengünstige Werkstoff Iglidur ECO A180 geeignet, während Iglidur ECO G äußerst robust und vielseitig einsetzbar ist.

Anzeige

Weniger Mikroplastik durch abriebfeste Kunststoffe

Alle ECO Werkstoffe sind wie das gesamte Iglidur Gleitlagerangebot schmiermittelfrei und die Lebensdauer ist online berechenbar. Denn die neue ECO Serie und die weiteren 58 Iglidur Werkstoffe stellen in 15.000 tribologischen Versuchen pro Jahr unter Beweis, wie abrieb- und verschleißfest sie sind. Weniger Abrieb bedeutet weniger Verschmutzung durch Mikroplastik sowie eine deutlich höhere Lebensdauer. Ein Austausch der Maschine oder der einzelnen Komponenten ist nicht so schnell notwendig. Sind diese Komponenten zusätzlich „intelligent“ und sagen ihre Lebensdauer im Realbetrieb genau voraus, kann auf Wartungs- und Austauschintervalle verzichtet werden. Das Gleitlager wird genau dann getauscht, wenn es notwendig ist. Auch hierdurch kann sich die Lebensdauer der einzelnen Komponenten in der Anwendung erhöhen. So muss kein Bauteil routinemäßig getauscht werden, das noch funktioniert.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

32 Prozent Wachstum

Igus bricht seinen Rekord-Umsatz

Igus hat sein bisheriges Rekordjahr 2019 um 26 Prozent übertroffen und einen Umsatz von 961 Millionen Euro erwirtschaftet. Der Plan von 2019, in Produktion und Supply Chain zu investieren, habe geholfen, die sprunghaft gestiegene Nachfrage zu...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige