Purmundus Challenge 2017

3D-Druck intelligent kombinieren

„Fusion – 3D-Druck intelligent kombiniert“ ist das Thema der Purmundus Challenge 2017. Die Veranstalter des Wettbewerbs und die der Formnext laden kreative Köpfe ein, Produktideen aus dem Bereich 3D-Druck einzureichen. 

Pumundus Challenge 2016: Gewinnerprodukt „Firststep“. (Bild: Mesago)

Ansprechen soll dieser Wettbewerb Designer, Ingenieure und Programmierer, zum Beispiel aus Konstruktionsbüros, Designstudios, Hochschulen sowie kleine bis mittelständische Unternehmen und Start-ups.

Gesucht werden innovative Entwürfe, die mit Hilfe des 3D-Drucks neue Chancen für den hochtechnologisierten Alltag aufzeigen und diesen durch „menschlichere“ Anwendungen realer und erfahrbarer werden lassen. Die große Herausforderung für die Teilnehmer sei, gegensätzliche Materialeigenschaften und Methoden sinnvoll zu kombinieren: Ob analog und digital, additiv und subtraktiv oder hart und weich und weitere Gegensätze.

Eine internationale Jury, unter anderem bestehend aus Vertretern von Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Marktexperten, bewertet nach Vielschichtigkeit und Ambivalenz des Entwurfs sowie hinsichtlich wirtschaftlichem und gesellschaftlichen Potenzial, Gestaltung, Relevanz und Innovationsgrad. Willkommen sind zudem Verfahren und Materialien, die sich bislang nicht durchgesetzt haben, sich aktuell im Forschungsstadium befinden oder erst noch erfunden werden müssen.

Im Rahmen der Formnext, die vom 14. bis 17.11. 2017 in Frankfurt am Main stattfindet, werden die Einreichungen zu sehen sein und am 16.11.2017 prämiert. Ein Publikumspreis, der über die Messetage von den Besuchern der Formnext 2017 gewählt wird, soll den Wettbewerb abrunden.

Anzeige

Der Einsendeschluss ist der 30.09.2017. Weitere Informationen unter www.formnext.de/purmundus-challenge

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Messe zum 3D-Druck

Formnext hält an Planung fest

Die Mesago Messe Frankfurt geht weiter davon aus, dass die Formnext zum geplanten Zeitpunkt vom 10. bis 13.11.2020 in Frankfurt/M. stattfinden kann. Gleichzeitig arbeitet der Messeveranstalter nach eigenen Angaben an einem Konzept zum...

mehr...

Prototypen und Serie

3D-Druck im Sondermaschinenbau

Der 3D-Druck wird den Sondermaschinenbau massiv verändern. Es gilt, die Technologien, vor allem aber das Know-how, in die gesamte Prozesskette im Unternehmen – vom Vertrieb über die Konstruktion bis zur Fertigung – zu integrieren.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige