Tampondruck im Kunststoffmarkt

Tampondruck für Klein- und Großserie

Eine neue „Halb-Automationsplattform“ soll der Tampondruck mit kleineren und mittleren Losgrößen dank hoher Flexibilität effizienter werden.

Hochgeschwindigkeits-Tampondruck

Nach Markteinführung der Modularen Automations-Plattform – MAP, hat Tampoprint zur K 2016 eine für kleine und mittlere Losgrößen ausgelegte Halb-Automationsplattform angekündigt. Sie ist mit maximal drei Tampondruckmaschinen bis 125 Millimeter Druckbilddurchmesser und verschiedensten Zusatzoptionen individuell konfigurierbar. Mit standardisierten Baugruppen sei die auf den Namen Module One getaufte Maschine eine universell einsetzbare Baukastenlösung mit kurzen Lieferzeiten und klaren preislichen Rahmenbedingungen.

Für den Hochgeschwindigkeits-Tampondruck von Flaschenverschlüssen ist seit vielen Jahren die Rotoprint im Markt. Zur Messe habe Tampoprint dieses Konzept in das Standardmaschinen-Portfolio übernommen. Die Automation wird im überarbeiteten Maschinenrahmen im Unternehmens-Design vorgestellt. Bedienung und Zugänglichkeit der Maschine seien mit ergonomischen Anpassungen optimiert worden. Zudem kann die Maschine mit einem neu entwickelten Farbkartuschen-System ausgerüstet werden.

Auch in Sachen Tampondruck-Klischee werden neue Wege beschritten: In Kooperation mit Technologiepartner SPG Prints Austria wurde eine schnelle und saubere Klischeeproduktion per Laserdirektgravur entwickelt. Ein einfacher und volldigitaler Fertigungsprozess ersetze die zeitaufwändigen und bedienerabhängigen Schritte der herkömmlichen Produktion. Das Ergebnis sei in qualitativer Hinsicht als auch in Präzision und Reproduktion der herkömmlichen Strich- und Raster-Gravuren in Polymerklischees überlegen und einmalig am Markt.

Anzeige

Angekündigt ist zudem eine patentierte Weiterentwicklung des Rotations-Tampondruckverfahrens. Dieses Verfahren ermöglicht die ungetaktete Bedruckung zylindrischer Teile. Druckprozesse werden damit effizienter und produktiver. Darüber hinaus sorge der kontinuierliche Druckprozess für erhöhte Prozesskontrolle und damit einhergehend: Bessere Qualität und höhere Präzision.

K 2016, Halle 4, Stand C46

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

UV-stabilisierte Lacksysteme

Produktneuheiten zur Fakuma

Das Zweikomponentensystem Norilux® DC von Pröll ist ein verformbarer, abriebfester und chemikalienbeständiger Dual-Cure-Siebdrucklack, der auch als Oberflächenschutzlack oder Hard Coat für nicht abriebfeste Folien aus PC, PMMA oder ABS eingesetzt...

mehr...

Farben auf der Fakuma

Edle Oberflächen

Kundenspezifische Spezialprodukte für das Beschichten und Bedrucken von Kunststoffen und anderen Materialien sowie innovative Lack- und Farbsysteme für die IMD/FIM-Technologie, Siebdruckfarben und Tampondruckfarben ermöglichen Produkte mit...

mehr...
Anzeige

Oberflächentechnik

Hier geht’s rund

Bis 40.000 zylindrische Teile lassen sich pro Stunde mit hoher Qualität im 2-Farb-Tampondruck bedrucken. 2008 wurde die nach Herstellerangaben schnellste Ein-Farben-Tampondruckmaschine mit einer Leistung bis 40.

mehr...