Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Produktion> Design + Konstruktion>

Workshop Antibakterielle Oberflächen - Neue Geschäftsfelder für Kunststoffverarbeiter

Drucken mit RekordgeschwindigkeitHighspeed-Kennzeichnung in der Kunststoffindustrie

Inkjet-Drucker

Während der Fakuma will Leibinger ein System für bisher nicht erreichte Druckgeschwindigkeiten bis 1000 m/min demonstrieren.

…mehr

Workshop Antibakterielle OberflächenNeue Geschäftsfelder für Kunststoffverarbeiter

Das Thema antibakterielle Oberflächen kann Mittelständlern zu Umsatz mit innovativen Produkten und Verfahren verhelfen. Ein Spezialworkshop in Zeulenroda soll im September entsprechende Transferimpulse geben.

sep
sep
sep
sep
Atmosphärendruck-Plasmajet

Die Dialogplattform Antimikrobielle Oberflächen der 11. Thementage Grenz- und Oberflächentechnik soll mehr als 150 Experten aus Industrie und Forschung zusammenbringen. Ziel ist es laut Veranstalter, den Know-how-Transfer in Bereichen wie antimikrobiell funktionalisierte Kunststoffe, Metalle oder Glas zu verstärken und kleinen und mittelständischen Unternehmen neue Umsatzperspektiven zu eröffnen.

Den Kampf gegen unerwünschte Bakterien und Pilzkulturen auf Oberflächen führen Wissenschaftler und ihre Praxispartner mit unterschiedlichen Mitteln. Ihr Erfolg hat durchaus existenzielle Bedeutung für Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie, Textilwirtschaft und Anlagenbau. Vor allem der Krankenhausbereich ist von den Folgen unkontrollierbaren Mikrobenaufwuchses betroffen. Aktuelle Erkenntnisse der Grundlagenforschung könnten gravierende Verbesserungen bei Hygienestandards und Gebrauchseigenschaften unterschiedlicher Materialien bewirken – und der Industrie neue Geschäftsfelder eröffnen.

Anzeige

Veranstalter des Workshops ist die Forschungseinrichtung Innovent aus Jena. Die arbeitet anwendungsorientiert an Oberflächentechniken und Biomaterialien. Das Institut hat ein nach eigenen Angaben ein Verfahren zur Plasmabeschichtung beliebiger Oberflächen unter Normaldruckbedingungen entwickelt, das die Keimanzahl extrem reduzieren kann. Beim Workshop in Zeulenroda sollen den Teilnehmern neue Beschichtungsmöglichkeiten und deren Anwendungen vorgestellt werden.

Weitere Informationen unter thgot.de

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Plasmabehandlung Granulate: Granulate und Pulver hydrophilisieren per Plasma

Plasmabehandlung GranulateGranulate und Pulver hydrophilisieren per Plasma

Bislang wurden Schüttgüter nur in Kleinstmengen plasmabehandelt. Das Verfahren soll nun, mit einer zur Fakuma vorgestellten Anlage, für die industrielle Produktion tauglich werden. Eine neue Niederdruck-Plasmaanlage soll beispielsweise funktionale hydrophobe Additive dauerhaft hydrophil umwandeln können und damit die Produkteigenschaften verbessern.

…mehr
Kurztakt-Plasmaanlage: Plasmabehandlung  für den Inline-Einsatz

Kurztakt-PlasmaanlagePlasmabehandlung für den Inline-Einsatz

Kurztaktanlagen reduzieren Behandlungszeiten auf Sekunden
In einem neuen Anlagentyp ist es möglich, einzelne Bauteile effizient und wirtschaftlich auch einzeln zu behandeln.

Die Plasmabehandlung hat sich zum Vorbehandeln von Formteilen vor dem Lackieren, Bedrucken, Verkleben und Vergießen als preisgünstige und verlässliche Methode etabliert.

…mehr
Plasmabehandlung an Kunststoffen: Plasmabehandlung vereinfacht

Plasmabehandlung an KunststoffenPlasmabehandlung vereinfacht

Die Angst vor der Komplexheit der Plasmabehandlung von Oberflächen soll den Anwendern genommen werden mit beonders komfortabel und sicher zu bedienenden Anlagen.

Die Plasmabehandlung von Kunststoffoberflächen bietet leistungsmäßig und in Sachen Bedienkomfort noch Potenziale die dabei helfen, deren Vorteile ausgiebig zu nutzen.

…mehr
Openair: Es wächst zusammen  was zusammengehört

OpenairEs wächst zusammen was zusammengehört

Direkt im Spritzguss sollen sich Bauteile aus Werkstoffen sicher und dauerhaft verbinden lassen, die standardmäßig nicht aneinander haften.

Wie man ohne mechanische Methoden und Klebstoff, sondern allein mit Plasma üblicherweise nicht verbindbare Bauteile im Spritzguss zur Haftung bringt, soll auf der Fakuma live gezeigt werden.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Hinterleuchtetes Design mit Tiefenwirkung

Hinterleuchtete StrukturenInnovationen in Oberflächendesign und Beschichtungstechnologie

Licht ist eines der wichtigsten Designelemente im Automobilbau. Am Beispiel von Autotür-Zierleisten wurde demonstriert, wie durch veränderbare partielle Hinterleuchtung atmosphärische Tag-Nacht-Designs mit Farbwechseln, Farbverläufen und variierter Farbintensität entstehen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen