Lebensmittel und Getränke

Annina Schopen,

Dichtungswerkstoffe für den weltweiten Einsatz

Freudenberg Sealing Technologies hat sein Werkstoffportfolio für den weltweiten Einsatz in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie um weitere technische Kunststoffe erweitert.

© Freudenberg Sealing Technologies

Es gibt keine weltweit einheitlichen gesetzlichen Vorgaben, welche Inhaltsstoffe in produktberührenden Materialien in Prozessen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie vorhanden sein dürfen. Dies stellt Hersteller, die Produkte für den globalen Markt produzieren, vor große Herausforderungen, da zum Beispiel Dichtungen nicht universell einsetzbar sind. Von Vorteil sind hier Werkstoffe, die möglichst alle weltweit geltenden Konformitätsanforderungen erfüllen.

Für diese Anforderungen bietet Freudenberg ein Portfolio an Elastomeren und technischen Kunststoffen, das fortlaufend erweitert wird. Zu den neusten Zugängen gehören die beiden jetzt auch für den globalen Einsatz in der Lebensmitteindustrie freigegebenen PTFE-Werkstoffe Y002 und Y005. Sie zeichnen sich durch eine sehr hohe Reinheit, einen großen Temperatureinsatzbereich und eine hohe Beständigkeit gegen nahezu alle Medien aus.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite