Rundschnurringe

Ganz formlos

Bei geringen Stückzahlen oder kurzen Lieferzeiten empfiehlt es sich, Dichtungen als Rundschnurringe zu produzieren.

Im Maschinen- und Anlagenbau der Chemischen Industrie werden häufig nur wenige, dafür jedoch große Dichtungen benötigt. In solchen Fällen, so Anbieter Cimaka, seien Rundschnurringe die technisch und wirtschaftlich bessere Lösung gegenüber O-Ringen als Großserienformteile. Mit Extrudern werden Profile gefertigt, die anschließend entsprechend dem geforderten Innendurchmesser abgelängt und deren Enden verklebt oder stoßvulkanisiert werden. So können auch einzelne Dichtungen mit einem Innendurchmesser von 50 bis 3000 Millimetern und einem Schnurdurchmesser von 30 bis 40 Millimetern hergestellt werden. Die Investition in Formteile entfällt und die Lieferzeit beträgt nur wenige Tage. Die Rundschnurringe können je nach Anwendung aus unterschiedlichen Elastomeren gefertigt werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Geschäumte Dichtungen

Ist und bleibt dicht

Dichtungen bleiben auch bei Beschädigung funktionsfähig. Dichtungen verlängern die Lebensdauer des eigentlichen Produkts erheblich oder machen deren Einsatz erst möglich. So kommt im Automobil kaum eine Baugruppe ohne Dichtung aus.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Düsenkalibrierung

Konturgenaue Dichtungen

Konturgenaue DichtungenEine Dosierdüsen-Kalibrierung für Misch- und Dosieranlagen soll das Dichtungsschäumen, Kleben und Vergießen von unterschiedlichen Bauteilen im teilautomatischen und automatischen Betrieb einfacher und sicherer machen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Siliconverarbeitung

Ausschuss gegen Null treiben

Vollelektrische Spritzgießmaschinen finden nicht nur aufgrund ihrer Energieeffizienz zunehmende Verbreitung. Sie bewähren sich auch vorrangig für Produktionsaufgaben, die Präzision, Wiederholgenauigkeit sowie Sauberkeit erfordern – und das mit...

mehr...

Sustamid 46

Kalandrierte Tafeln ab einem Millimeter

Kalandrierte, hochfeste Platten aus Polyamid 46 sind laut Anbieter erstmals in Dicken zwischen einem und zehn Millimeter verfügbar.Der unter dem Markennamen Sustamid 46 vertriebene Werkstoff bewegt sich mit einem Gebrauchstemperaturbereich von...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite