Flexalloy

PVC-Elastomere für Ladekabel

Eine kostengünstige Alternative zu anderen Elastomeren sollen PVC-Elastomercompounds bilden, die unter anderem in Ladekabeln elektrisch angetriebener Fahrzeuge verwendet werden.

Die neuen Compounds mit Härtegraden von 90 Shore A für die Isolation und 78 ShoreA für Ummantelungen aus der Flexalloy-Serie haben laut Anbieter Versprödungstemperaturen von –46 beziehungsweise –38 Grad Celsius und sind beide für die maximale Dauerbetriebstemperatur von 105 Grad Celsius zugelassen.

Im Gegensatz zu flexiblem Standardvinyl basieren diese Compounds auf PVC-Harz mit ultrahohem Molekulargewicht. Sie zeigen, so der Anbieter, größere Robustheit, höhere Abriebfestigkeit und bessere Tieftemperatureigenschaften und bieten elastomerartige Widerstandsfähigkeit und niedrige Druckverformungsreste. Sie seien eine kostengünstige Alternative zu teuren Elastomeren wie TPUs. Die Compounds können demnach auf Standard-PVC-Anlagen verarbeitet werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Lenkradfertigung

Runde Lösung

Das Umschäumen von Lenkrädern soll ein neuer Formenträger mit vergrößertem Schwenkwinkel flexibler und ergonomischer machen – und zusätzlich die Maschinenverfügbarkeit erhöhen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite