KM Juni 2011 6 Plast-Szene Ticona: LFRT-Produktion in China verdoppelt Nach eigenen Angaben hat Ticona die Produktion von langfaserverstärk- ter Thermoplaste (LFRT) unter dem Produktnamen Celstran in Nanjing, China, seit 2008 annähernd verdop- pelt.
Die Celstran LFRT-Produktion ist Teil des größten chinesischen Chemie- komplexes der Celanese in Nanjing.
Zum Produktionsstart im Jahr 2008 ha- be das Produktionsvolumen 5000 Ton- nen betragen, bis zum Ende des vierten Quartals erwartet man nahezu eine Verdopplung dieser Jahresprodukti- onsmenge.
Hauptabsatzmarkt des Werkstoffs ist der in China schnell wachsende Automobilbereich.
Es wird mit Hilfe des Pultrusionsverfahrens hergestellt, einem Verfahren, bei dem die langen Fasern vollständig durchtränkt wer- den und so die Matrix aus Polypropy- len, Nylon oder Polyurethan, optimal verstärken.
K 2013: Ausstellerbeirat nimmt die Arbeit auf Mit der ersten Sitzung des Ausstel- lerbeirates beginnen die konkreten Vorbereitungen zur K 2013 (16.
bis 23.10.2013) in Düsseldorf.
Er berät die Messe in konzeptionellen und organisatorischen Grundsatzfragen und setzt sich zusammen aus Ver- tretern der ausstellenden Indus- trie sowie führenden Branchenver- bänden.
Vorsitzender ist weiterhin Ulrich Reifenhäuser, Geschäftsfüh- render Gesellschafter des gleichna- migen Maschinenbau-Unternehmens und Vorsitzender des Fachverbandes Kunststoff- und Gummimaschinen im VDMA.
Sein Stellvertreter bleibt Dr.
Rainer Büschl, Leiter Communications Performance Polymers, BASF er steht gleichzeitig an der Spitze des Kon- zeptionsausschusses.
Den Organisa- tionsausschuss leitet erneut Thorsten Kühmann, Geschäftsführer des Fach- verbandes Kunststoff- und Gummi- maschinen im VDMA.
Darüber hinaus gehören dem Ausstellerbeirat der K 2013 Düsseldorf an: • Günter Bachmann, Coperion • John Ballantyne, Dow Deutschland • Dr.
Rüdiger Baunemann, Plastics- europe Deutschland • Dr.
Harald Hammer, Borealis • Juliane Hehl, Arburg • Fritz Katzensteiner, Wirtschaftsver- band der deutschen Kautschukin- dustrie • Ulf Kelterborn, Industrievereinigung Kunststoffverpackungen • Jan-Udo Kreyenborg, Kreyenborg • Felix M.
Loose, Agor • Dr.
Peter Neumann, Engel Austria • Michael Rathje, Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie • Klaus-Uwe Reiß, Mitras Materials • Manfred Rink.
Bayer Materialscience • Peter Steinbeck, Windmöller und Hölscher Maschinenfabrik • Dr.
Dietmar Straub, Kraussmaffei Technologies • Pascal Streiff, Swissmem In den nächsten Monaten sollen Themenschwerpunkte für die kom- mende Messe gesetzt und das neue Erscheinungsbild entwickelt werden.
Die Ausstellereinladungen werden An- fang 2012 verschickt, Anmeldeschluss zur K 2013 wird voraussichtlich der 31.05.2012 sein.
Engel expandiert in Deutschland deutlich Der österreichische Spritzgießmaschi- nenbauer und Automatisierer Engel erwartet in – dem nach eigenen Anga- ben für das Unternehmen wichtigsten Markt – Deutschland im laufenden Geschäftsjahr den höchsten Umsatz der Standortgeschichte.
Dementspre- chend wurde der Vertrieb in Baden- Württemberg gestärkt.
Zudem werde Standort Hagen mit dem Automatisie- rungszentrum Deutschland erweitert und die Zahl der Mitarbeiter um 50 Prozent aufgestockt.
123 Mio.
Euro Umsatz und 162 Mio.
Euro Auftragseingang weist Engel Deutschland für das Geschäftsjahr 2010/2011 aus.
Für das laufende Ge- schäftsjahr 2011/2012 zeichne sich ein Rekordumsatz ab.
Wachstumstreiber sei vor allem die wieder erstarkte Au- tomobilindustrie – Konzerne und OEMs wie auch mittelständische und kleinere Zulieferbetriebe, wo man vor allem durch räumliche Nähe und indi- viduelle branchen- und anwendungs- spezifi sche Lösungen punkten will.
Spritzgießmaschinen und Automation, Werkzeugprojektierung und Verfah- renstechnik, Service, Training und Fi- nanzierungslösungen sollen für Effi zi- enz und Investitionssicherheit sorgen, bei Kunden der Automobilindustrie ebenso wie in der Medizintechnik, Ver- packung und im Bereich Technischer Spritzguss.
NGR mit erfolgreichstem Geschäftsjahr Nach Umsatzrückgängen im Jahr 2010 meldet die Next Generation Recyc- lingmaschinen GmbH (NGR) aus Feld- kirchen in Österreich, Hersteller von Recyclinganlagen einen Rekordum- satz.
Zum 30.
April 2010 sei das wohl schwierigste Jahr in der Unterneh- mensgeschichte abgeschlossen wor- den.
Trotz des etwa 20-prozentigen Umsatzrückgangs habe man aber auch hier ein positives Ergebnis erzielt.
Im Geschäftsjahr 2010/11 wurde da- gegen laut Unternehmen ein Rekord- auftragseingang von über 22 Mio.
und ein deutlich positives Ergebnis erzielt.
Dazu haben zusätzliche Vertretungen, interne Umstrukturierungen, die Ver- stärkung des Kundendienstes und die Implementierung des Webshops für Er- satzteile beigetragen.
? Kennziffer 20