KM Juni 2011 44 www.kunststoff-magazin.de Enische in neues Lackierverfahren für tech- Formteile aus EPP hat Ruch Novaplast für die Serienproduktion frei gegeben.
Präsentiert wurden die ers- ten lackierten Formteile während der Messe ISH in Frankfurt.
Bislang galt der meist schwarze oder dunkelgraue, elastische Kunststoffschaum nur als eingeschränkt lackierbar.
Die Lack- oberfl äche soll EPP-Formteilen in neu- en Bereichen eröffnen.
Der einschich- tige Lackaufbau zeichne sich durch gu- te Haftung aus und vertrage sich mit den mechanischen Eigenschaften des elastischen Partikelschaums.
Die Lacke können zudem auch antibakteriell oder als EMV-aktive Oberfl äche ausgerüstet werden.
EPP-Formteile ohne Oberfl ächenver- edelung werden bereits in zahlreichen Anwendungen, wie Automobil, Sanitär, Gerätetechnik und Logistik, eingesetzt.
Die elastische Zwei-Komponenten-La- ckierung mache die Kunststoffteile ab- riebfest und kratzunempfi ndlich.
Tem- peraturwechsel und Feuchtigkeitsbe- lastungen werden toleriert.
Ebenso wie das Grundmaterial EPP sind die Ober- fl ächen beständig gegenüber Lösemit- teln, Ölen, Kraftstoffen, sowie Reini- gungs- und Desinfektionsmitteln.
Weil es zudem physiologisch unbedenklich sei, könne das Lacksystem in Kranken- haus-, und Laden-Einrichtungen und in medizinischen Geräten eingesetzt werden.
Grünes Licht gibt der Herstel- ler auch bezüglich des Brandverhal- tens.
Beschichtete Formteile fallen in die gleiche Klassifi zierung wie unbe- Geringes Gewicht bei guten tech- nischen Kennwerten zeichnen Bauteile aus expandiertem Po- lypropylen (EPP) aus.
Nun sollen die Oberfl ächen erhöhten funkti- onalen und ästhetischen Ansprü- chen genügen.
Formteile aus EPP mit hoher Oberfl ächengüte Mit oder ohne Beschichtung zu besserer Optik und Funktion Werkstoffe Formteil mit Lackierung – typische Materi- aleigenschaften wie die Elastizität bleiben laut Hersteller erhalten.
Oberfl äche eines EPP-Formteils ohne Oberfl ächenveredelung – die Grenzen der einzel- nen Schaumperlen und die Dampfdüsen sind zu erkennen.