www.kunststoff-magazin.de Spezial: Maschinen und Anlagen für Kunststoffverarbeiter LASERSYSTEMS Leister Process Technologies Schweiz / www.leister.com • Praxiserprobte und zuverlässige Maschinen.
• Schlüsselfertige und integrierbare Lasersysteme.
• Kundenspezifische Lösungen.
• Diverse patentierte Konzepte.
• Umfassendes Zubehör.
• Applikationsunterstützung von A bis Z.
Das neue Lasersystem NOVOLAS WS-AT Kunststoff- schweissen mit Laser leicht gemacht.
Glänzend oder matt ohne Lack Mit einem einstellbaren Glanzgrad wurde ein ASA versehen, der sich damit variabel für verschiedene Anwendungen ein- setzen lässt, in denen man auf eine Lackierung verzichten möchte.
Acrylnitril-Styrol-Acrylester-Copolymere (ASA) zeichnen sich durch gute Witterungsbeständigkeit, Wärmeformbe- ständigkeit und Zähigkeit aus.
Diese Materialien werden immer häufi ger im Bauwesen sowie in der Elektro- und Au- tomobilindustrie eingesetzt.
Verschiedene Einsatzgebiete stellen allerdings unterschiedliche Ansprüche.
Benötigt werden nicht nur glänzende Optik wie bei hochwertigen Geräten der Haushaltselektronik, sondern auch edle matte Oberfl ächen, die beispielsweise für Teile im Automobil-In- nenraum gewählt werden.
Zusätzlich vermeidet das uner- wünschte Blendeffekte und Spiegelungen.
Durch gezielte Weiterentwicklung ist es Romira nach ei- genen Angaben gelungen für die wachsenden Anforde- rungen an die Anmutung strukturierter Oberfl ächen ASA- Compounds zu entwickeln.
Sie liefern demnach gegen- über Standard-Compounds Teile mit höherer überlegener Oberfl ächenqualität und einstellbarem Glanzgrad.
Zwei Typen sind neben dem Spritzgießen auch für die Extrusi- on von Rohren und Profi len geeignet.
Die beiden Materi- alien mit erhöhter Fließfähigkeit lassen sich mit PVC coex- trudieren.
Die coextrudierten Deckschichten aus zeigen ei- ne glänzende Oberfl äche, deren Witterungsbeständigkeit besser sei als die des reinen PVC.
Die Spritzgussteile erzie- len ebenfalls eine brillante Oberfl äche.
Im sichtbaren Bereich des Fahrzeuginnenraums haben Kunststoffteile aus Styrol-Copolymeren nach der Fertigung im Allgemeinen ein glänzendes Erscheinungsbild.
Häufi g müssen solche Teile nach dem Spritzen lackiert werden, um einen matten Effekt zu erzeugen.
Eine der neu ent- wickelten Typen zeichnet sich besonders durch die matte Oberfl äche direkt nach dem Spritzguss und gute Lichtecht- heit aus.
Der Glanzgrad auf Narbe K31 (60 Grad Beobach- tungswinkel) wurde mit 2,0 gemessen.
Der Werkstoff wur- de bereits von einem Automobil-Produzenten für die Seri- enfertigung freigegeben.
Rotec ASA-Compounds ? Kennziffer 94 Romira, Pinneberg, Tel.
+49/4101/70603, www.romira.de ? Kennziffer 74 ? Kennziffer 32