www.kunststoff-magazin.de Das Thema: Ultraschallreinigung Für Ihre wertvollen Formen ist das Beste gerade gut genug: Anlagen und Systeme von FISA.
Denn FISA ist der Spezialist für Formen- und Teilereinigung mit Ultraschall.
Und das weltweit! Können Sie es sich leisten, auf so viel Know-how zu verzichten? Ultrasonic-Power FISA Ultraschall GmbH* Höfener Ring 1 .
D-76870 Kandel Telefon +49-7275-98810 Telefax +49-7275-9881988 info@fisa-schall.de www.fisa-schall.de *Member of FISA Group: Paris, Mailand, Barcelona, Chicago, Karlsruhe .
www.fisa.com Vorher|Nachher Ein Beispiel von vielen Branche: Profil- extrusion Hightech macht den ganzenU nes trcid h e Schmelzepumpe erhöht Anlagenproduktivität Eine Produktionsanlage thermoplasti- scher Elastomere hat das Unternehmen Bada „auf Trapp“ gebracht: Kreyenborg hat in die Anlage eine Schmelzepumpe, Siebwechsler und eine Steuerungser- weiterung von BSG integriert.
Ziel der Nachrüstung waren höhere Anforderungen an die Produktionsleis- tung in Verbindung mit einem verbes- serten Filtrationsergebnis.
Bei der Schmelzepumpe handelt es sich um ei- ne patentierte MB-Ausführung, die kurze Wechselzeiten zwischen unter- schiedlichen Produktionschargen und eine Verringerung von Ausschusspro- duktion bei Farb- und Produktwechsel ermöglichen soll.
Mit Einsatz der Schmel zepumpe sei der Anlagendurch- satz bei Verarbeitung von Elastomeren (TPE) um 40 Prozent gesteigert wor- den, bei „schwierigen“ TPE-Typen um 100 Prozent.
Gleichzeitig sei der An- fahrprozess erheblich verkürzt sowie die Ausschussproduktion beim Anfah- ren der Anlage geringer.
Mit Einsatz der Schmelzepumpe wurden die Verfahrensschritte Materi- alaufbereitung im Extruder und Druck- aufbau durch die Zahnradpumpe ge- trennt.
Resultat sei eine höhere Pro- duktionskapazität und eine höhere Qualität durch die Filtration.
Erst durch die Nachrüstung einer Schmelzepum- pe wurde der Einsatz eines Siebwechs- lers ermöglicht, da die Doppelschne- cke den hierzu benötigten Druck nicht aufbauen konnte.
Auch bei Verarbei- tung von Neuware ist die Filtration ein Qualitätsmerkmal, welches die Verar- beiter der Compounds vermehrt for- dern.
Die gewünschte Filterfeinheit stellen die Bolzensiebwechsler sicher.
Projekt Bada ? Kennziffer 77 Kreyenborg, Münster, Tel.
+49/251/21405-0, www.kreyenborg.de Mehr Komfort beim Greifbackenwechsel Einen schnelleren und einfacheren Wech- sel von Greifbacken verspricht deren Hersteller für verschiedene Baureihen.
Die Anforderungen an hoch automati- sierte Fertigungsprozesse und ökono- misch schlank gestaltete Wartungs- zeiten steigen.
Diesen Anforderungen will ASS durch Modifi zierung verschie- dener Greifzangen-Baureihen gerecht werden.
Sie werden nun mit einem ab- nehmbaren Deckel geliefert.
Schnelle und sichere Wartung sowie eine schnel- le Anpassung auf die jeweilige Handlin- ganforderung sollen so erreicht wer- den.
Der Zangenkörper ist aus einem hochfesten eloxierten Aluminiumwerk- stoff gefertigt.
Dadurch erhält er die notwendige Robustheit für den praxis- gerechten Einsatz in der Fertigung.
Die Greifkräfte reichen von 19 bis 350 Newton.
Um Entnahmen kontrollieren zu können, kann – je nach Typ – der Zu- griff optional über eine elektronische Abfrage überwacht werden.
Alternativ ist die Überwachung der Greifbacken- stellung mit einem Sensor mit zwei Schaltstellungen möglich.
Neben der einfachen und somit schnellen Reparatur, beispielsweise nach einem Federbruch, wurden die Baureihen sicherer konzipiert.
Alle Stif- te sind mit einer speziellen Sicherung versehen und somit vor dem Verlust geschützt.
Neue Greiferzangen ? Kennziffer 82 ASS, Overath, Tel.
+49/2204/9757-0, www.ass-maschinenbau.de ? Kennziffer 14