Extruder-Berstscheiben

Extruder-Berstscheiben sichern Extruder

Berstscheibeneinheiten zur Überdruckabsicherung von Extrudern und Maschinen können die Sicherheit in der Produktion erhöhen.

Alle Standard-Anschlussbohrungen für Druckaufnehmer beziehungsweise Messsonden an Extrudern können laut Hersteller Rembe mit Berstscheiben bestückt werden. Vorhandene Anschlussgewinde wie 1/2-20UNF, 5/8”-11UNC, M18X1,5 und 11/4”-20UNF werden genutzt. Zusätzlich sind andere Varianten oder individuelle Kundenlösungen herstellbar. Die gasdicht eingelötete oder eingeschweißte Berstmembrane wird direkt an den Prozess herangeführt. Hohe Passgenauigkeit und ein nahezu wandbündiges Verschließen im Schmelzekanal bei völliger Abdichtung seien gewährleistet. Der totraumfreie Einbau direkt an der Schnecke ist möglich. Die Berstdrücke werden speziell auf die jeweilige Anwendung abgestimmt. Drücke bis zu einigen 1000 bar und Temperaturen bis zu 600 Grad Celsius sind serienmäßig lieferbar.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Sensor im Strom

Mit dem „MicroFlow“ (Bild) bietet die Rembe GmbH, Brilon, einen einfachen Sensor zur Mengenmessung von Schüttgütern, die pneumatisch oder im freiem Fall gefördert werden.Das Messsystem besteht aus einem Microwellen Sensor mit...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Ehrung

Ulrich Reifenhäuser in der Plastics Hall of Fame

Nach drei Jahren wurden wieder Persönlichkeiten der Kunststoffbranche in die „Plastics Hall of Fame“ aufgenommen – eine davon ist Ulrich Reifenhäuser, Geschäftsführer der Reifenhäuser Gruppe, Vorsitzender des Ausstellerbeirats der Kunststoffmesse K...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite