Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Extrusion

Konische Extruder

Mehr Leistung bei geringerer Baulänge – das sind nur zwei der Eigenschaften, die ein neuer Extruder für den unteren Bereich der Profilproduktion verspricht.

Ein großes Verarbeitungsfenster beim Einsatz unterschiedlicher Rezepturen soll der neue konische Profilextruder bieten und dabei leistungsfähig, flexibel, wartungsarm, platzsparend und wirtschaftlich arbeiten. Die im Bereich der Eingangs- bis zur Kompressionszone neu konzipierte, einfachkonische Schnecke ermögliche eine gleichmäßige Materialaufbereitung und Verbesserung der Wärmeübertragung. Daraus resultiere eine optimale Temperaturhomogenität des Extrudats in der Aufbereitungsphase. Gegenüber der bisherigen Baureihe wurde die Vorwärmlänge der Schnecke deutlich erhöht, um für hohe Verfahrenssicherheit bei optimaler Schmelzehomogenität zu sorgen.

Der optimierte Antriebsstrang erlaubt die Erhöhung des Durchsatzes bei gleichbleibender Schneckendrehzahl und damit eine höhere Ausstoßleistung, bis 100 Kilogramm pro Stunde. Eine flexible Temperaturführung und die obligate selbstregulierende, interne Temperierung der molygeschweißten Schnecken ermöglichen die Verarbeitung einer großen Bandbreite von Rezepturen. In der Kombination mit dem luftgekühlten Zylinder und einem standardmäßig eingesetzten AC-Antrieb soll eine wartungsarme, hoch anpassungsfähige Maschine resultieren.

Trotz der verlängerten Verfahrenseinheit ist der Extruder sehr kompakt konzipiert, die Gesamtlänge wurde gegenüber dem Vorgänger sogar verringert. Dank dieser Bauart und des flexibel einsetzbaren Getriebes sind raumsparende Co-Extrusions-Konzepte wie Huckepack-Ausführungen realisierbar. Bereits in der Standardversion, ausgestattet mit einem kompakten Schaltschrank, wahlweise auch mit drehbarem Bedienpult, ist die Maschine recht schmal – ein großer Vorteil bei der Realisierung von Co-Extrusions-Lösungen. In jedem Fall unterstützt die C5-Steuerung mit ihren Steuer-, Regel- und Überwachungssystemen den prozesssicheren Produktionsprozess. Außerdem weißt der Hersteller auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hin.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite