Schmelzedrucksensor 4021A

Schmelzedruck vor der Schnecke messen

Ein in verschiedenen Einbausituationen im Schneckenbereich einsetzbarer Sensor kann die Bauteilequalität entscheidend beeinflussen.

Der Schmelzedruck im Schneckenvorraum von Spritzgießmaschinen ist ein wichtiger Prozessparameter. Dessen präzise Erfassung und wiederholgenaue Regelung beeinflusst die Toleranzen der spritzgegossenen Bauteile. Der neue Schmelzedrucksensor Typ 4021A mit piezoresistivem Messprinzip soll genau das leisten. Er erfasst laut Hersteller die entscheidende Maschinengröße direkt im Schneckenvorraum mit Reproduzierbarkeitsfehlern von <±0,1 Prozent, einem Linearitätsfehler von <±0,5 Prozent und einer Nullpunktveränderung von <±0,5 Prozent.

Der flach dichtende Sensor wird als komplette Messkette mit einem Verstärker geliefert, der auch einen Ausgang für die Schmelzetemperatur bietet. Es stehen verschiedene Messbereiche zwischen 0 und 100 bis 0 und 3 000 bar zur Verfügung. Einsetzbar ist das System bis 350 °C. Dank gewinkelter oder gerader Kabelabgänge sowie einer Variante mit Stecker lässt es sich an Maschinen mit unterschiedlichen Einbausituationen einsetzen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

IX-Sensor

Schmelzedrucksensor für den Ex-Bereich

Ein neuer Sensor ermöglicht die Schmelzedruckmessung in Kunststoffverarbeitungsanlagen in explosionsgefährdeten Bereichen.Das gilt besonders für solche Anwendungen, die zusätzlich besonders kritische Betriebsbedingungen erwarten lassen.

mehr...

Impact-Sensoren

Kosten senken in der PC-Extrusion

Robuste Sensorik für lange LebensdauerDie Schmelzedrucküberwachung ist ein in der Extrusion wichtiges Hilfsmittel zur Qualitätssicherung. Die für die Polycarbonat-Extrusion zumeist nicht ausreichend robusten Sensoren lassen sich nun mit weit...

mehr...
Anzeige

Thema Pultrusion

KraussMaffei übernimmt Pultrex

Am 21. Februar 2019 hat KraussMaffei einen Kaufvertrag zur Übernahme der Pultrex Ltd. unterzeichnet. Pultrex zählt sich zu den führenden Anbietern von Pultrusionsanlagen, Pullwinding- sowie Filament-Winding-Anlagen und ist Hersteller von...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite