Stahlrohrummantelung, Sonderlösungen

Maßgeschneidert für die Stahlrohrummantelung

Mit einigen maßgeschneiderten Komponenten wurde eine bestehende Linie zur Herstellung Kunststoff ummantelter Stahlrohre auf ein neues Leistungsniveau gehoben.

Kunststoff ummantelte Stahlrohre kommen meist für Sonderanwendungen zum Einsatz. Salzgitter Mannesmann liefert sie beispielsweise für Einsätze in Ölfeldern. Für die Herstellung werden bis zu 18 Meter lange Stahlrohre am Standort mit einer dreilagigen Kunststoffschicht ummantelt. Hierzu erhält das gestrahlte und induktiv erwärmte Stahlrohr zunächst eine Epoxidharz-Primerschicht und eine Haftvermittlerschicht. Dann wird das Rohr durch den Extrusionsteil mit Ummantelungskopf geführt, wo die Außenschicht, entweder PP oder PE, im Vakuum-Schlauchverfahren aufgebracht wird. Ziel war es, in der bestehenden Gesamtlinie ältere Komponenten durch neue zu ersetzen ohne dabei bauliche Änderungen durchführen zu müssen. Installiert wurden zwei für die Polyolefinverarbeitung ausgelegte Einschneckenextruder mit 150 Millimeter Schneckendurchmesser, 30D Verfahrenslänge maximal 1500 kg/h Ausstoß. Um mit dem vergleichsweise geringen Platz auszukommen, sind die Extruder in V-Aufstellung angeordnet, über eine kurze Schmelzeleitung mit dem Werkzeug verbunden und als Sonderlösung mit seitlich angeflanschten Getrieben ausgerüstet. Das Werkzeug wiegt trotz seiner großen Abmessungen – es produziert Rohre bis 610 Millimeter Außendurchmesser – 7,5 Tonnen statt der üblichen 10 Tonnen und ist damit mit dem vorhandenen Kran zu handeln. Es arbeitet mit einem zweistufigen Verteilerkonzept mit Verwischgewinde und Siebkorbverteiler.

Anzeige

Zusatzfeatures der maßgeschneiderten Lösung sind einzelpositionierte Leistungs- und Schaltschränke, die ebenfalls dem begrenzten Raumangebot Rechnung tragen, sowie eine gravimetrische Mehrkomponenten-Durchsatzregelung und eine kundenspezifische Steuerung.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

PET-Aufbereitung

Gerüstet für den Rezyklateinsatz

Leistritz Extrusionstechnik informiert über die Verarbeitung von Kunststoff-Rezyklaten. Das Unternehmen mit langjähriger Erfahrung bei der Konstruktion von Anlagen für das Recycling von Kunststoffen fokussiert eine höhere Wirtschaftlichkeit, mehr...

mehr...
Anzeige

Folienextrusion

Frühjahrsputz am Blaskopf

Die Nachfrage nach Folien ist in der Pharmabranche groß – zumal in Pandemiezeiten. Viele kunststoffverarbeitende Unternehmen produzieren rund um die Uhr, so auch die deutsche Polycine. Der Hersteller pharmazeutischer Verpackungen liefert vor allem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Extrusionstechnik

Masterbatch schonend produzieren

Vor allem für das Entwickeln von Rezepturen und die Produktion von Kleinmengen hat das Unternehmen Argus einen neuen Extruder in Betrieb genommen. Gefragt ist gute Homogenisierung bei vergleichsweise geringem Energieeintrag.

mehr...

Biobasiert reinigen

Extruder per Granulat säubern

Im Technikum von IFG Asota in Linz laufen Versuche mit häufig wechselnden, auch biobasierten Faser-Rezepturen. Ein Reinigungsgranulat trägt zum reibungslosen Betrieb bei und verringert Materialverluste beim Anlaufen der Anlage.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite