Extrusion

Extrusion im Labormaßstab

Für Forschung und Entwicklung, aber notfalls auch für die Kleinproduktion sind diese Extrusionsanlagen geeignet.

Also für die Extrusion im Labormaßstab, für Materialprüfung sowie Rezeptur- und Verfahrensentwicklung, aber auch für das Aufbereiten kleiner Mengen technischer Kunststoffe oder für das Verstärken, Füllen und Entgasen sowie Filtern werden entsprechende maschinelle Voraussetzungen gesucht. Nicht immer dringend, aber fast immer vorausschauend.

Noris Plastic aus dem fränkischen Altdorf kann hier mit einem umfangreichen Angebot dienen: Unter anderem mit Einschnecken-Extrudern, Zweischnecken-Compoundern, mit kompletten Rohr- und Profilanlagen oder Stranggranulierlinien im Laborformat. Ergänzend dazu können die süddeutschen Maschinenbauer auch mit einer Folienblasanlage aufwarten, komplett mit Düse und Kühlring, mit Abzugsvorrichtung und Wickler. Ausdrücklich hervorgehoben wird in der Drucksache nämlich, dass man neben den Ein- und Doppelschnecken-Extrudern für den Laborbetrieb auch die passenden Nachfolgeaggregate im Programm hat; beispielsweise das komplette Spektrum für Compoundieranlagen auf Basis von Ein- oder alternativ Zweischneckenmaschinen. Weitere Informationen erhalten Sie über unser Stichwort.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Thema Pultrusion

KraussMaffei übernimmt Pultrex

Am 21. Februar 2019 hat KraussMaffei einen Kaufvertrag zur Übernahme der Pultrex Ltd. unterzeichnet. Pultrex zählt sich zu den führenden Anbietern von Pultrusionsanlagen, Pullwinding- sowie Filament-Winding-Anlagen und ist Hersteller von...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite