Großdüsen für die Extrusion

Extrusion mit der 8,5 Meter-Düse

Der Trend zu größeren Maschinen und Produktionsvolumen ist auch in der Extrusionstechnik nicht zu übersehen. Indiz und Beispiel dafür sind Düsenbreiten, wie sie noch vor wenigen Jahren in der Folien- und Plattenproduktion kaum denkbar waren.

Ein Teil des Hersteller-Teams mit der neuen 8,5 Meter-Düse.

Die oberösterreichische EMO-Extrusion Molding hat sich in den letzten Jahren auch als Hersteller von Mittel- und Großdüsen für Produktbreiten von mehr als 7 Metern positioniert. Nun wurde wieder eine Düse mit 8,5 Metern Breite produziert, eine der nach Unternehmensangaben größten je gebauten Werkzeuge dieser Art weltweit.

Nachdem in den letzten drei Jahren bereits mehrere Flachdüsen im obersten Größensegment gebaut wurden, wurde nun wieder ein Auftrag für eine Düse mit 8,5 Meter Produktbreite und automatischer Spalteinstellung gewonnen. Die Düse dient zur Erzeugung von 1,5 bis 3,5 Millimeter dicken Folien, die bei der Landgewinnung, in Wasserreservoirs oder Deponien eingesetzt werden. Der Kunde betreibt seine Anlage in Asien. Produziert werden können mit der Düse ein-, zwei- oder auch dreilagige Folien.

EMO Extrusion Molding entstand aus dem 1964 vom Extruderpionier Anton Anger in Micheldorf in Oberösterreich gegründeten Extrusions-Werkzeugbau, der später Teil der Cincinnati Milacron Austria, dann des Bergsmann-Maschinenbaus wurde. Durch einen Management Buy-out ging der Betrieb 1996 an die Extrusionstechniker und Karl Kronberger sowie den Werkzeugbauer Josef Haidlmair, in dessen Firmengruppe das Unternehmen 2002 eingegliedert wurde. 2012 übernahm der Sohn von Karl Hauser, Jürgen Hauser, die Geschäftsführung. Er investierte unter anderem mehr als 1 Million Euro in neue Fräs-Bearbeitungszentren. Ziel war der Kapazitätsausbau bei mittelgroßen Flachdüsen für die Platten- und Folienextrusion und für das gesamte Präzisionsfolienspektrum bis 3 Meter Produktbreite. Gleichzeitig wurden Konstruktionskapazität und Personal aufgestockt und die Systemkompetenz erhöht. Es wurden neue Partnerschaften mit deutschen, italienischen und amerikanischen Extrusionsanlagenbauern sowie mit Endkunden geknüpft. Heute umfasst das Spektrum ein breites Angebot von Einschichtdüsen über Mehrschichtdüsen für sieben Lagen bis zu Plattendüsen und Platten-Konfektionier-Vorrichtungen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

IKV-Fachtagung

FvK-Profile kosteneffizienter produzieren

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk der RWTH Aachen lädt am 9. Oktober 2018 zur Fachtagung Reactive Pultrusion nach Aachen ein, bei dem Fachleute aus Industrie und Forschung die neuen Entwicklungen vorstellen und...

mehr...

Extrusion

Schicht im Blaskopf

Mehr Durchsatz und weniger Wartung bei Südpack. Erstmals hat das Unternehmen Südpack, Hersteller mehrschichtiger Verpackungsfolien Blasköpfe seiner Extrusionsanlagen beschichten lassen.

mehr...

Bessere Linearführungen

Blasformanlagen leben länger

Ein Hersteller von Blasformanlagen war nicht zufrieden mit der Lebensdauer der Linearführungen, auf denen die Schließplatten des Werkzeugs verfahren. Nach einer Analyse der Ausfallursachen wurden Linearführungen mit längerer Lebensdauer installiert.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite