EXc X20 touch

Intuitiv bedienen und Geld sparen

Im Vergleich zu einer schon bekannten Touch-Steuerung für die Extrusion zeichnet sich eine neue Lösung durch drei Bedienvarianten sowie die Integrationsmöglichkeit externer Automatisierungslösungen aus.
Der geringe Aufpreis der neuen Touch-Steuerung EXc X20 touch amortisiert sich schnell, wenn Zusatzaggregate integriert werden.

Verteilte Intelligenz und zentrale Bedienung – mit diesem Spruch charakterisiert Cincinnati Extrusion seine weiterentwickelte Steuerungsgeneration. Auf den ersten Blick handelt es sich dabei um eine der schon bekannten Touch-screen-basierten Systeme. Die Besonderheiten offenbaren sich beim zweiten Hinsehen. Das neue Visualisierungskonzept Exc X20 Touch mit 17 Zoll großem TFT-Bildschirm bildet die Schnittstelle zum Benutzer. Die Kombination aus nach Herstellerangaben intuitiven Touchscreen-Bedienung und gleichzeitiger Darstellung von Prozessdaten und Bedientasten auf einem Bildschirm erfülle die Hauptaufgabe einer grafischen Bedienoberfläche – die übersichtliche Darstellung des Produktionsprozesses – besonders gut. Dank der Anordnung der virtuellen Maschinentasten im unteren Bereich des Hochformat-Bildschirmes sind diese stets im Blickfeld des Bedieners.

Alle Steuerungen der neuen Generation sind mit drei Bildschirm-Designs ausgerüstet. Hierzu gehört die bewährte Classic-Variante, die als Besonderheit auch die gewohnte Bedienung auf den Bildschirmseiten mit Cursor-Tasten ohne Nutzung der Touchscreen-Funktionalität erlaubt, sowie zwei aus der Branche bekannte Ausführungen. Die programmierbare Darstellung der Maschinentasten erlaubt es zudem, das Erscheinungsbild individuell nach Kundenwunsch zu gestalten.
Dem Trend, dass Hersteller von Automatisierungskomponenten, wie Ultraschall-Wanddickenmessung oder Condition Monitoring, zunehmend Geräte mit webbasierten Benutzerschnittstellen ausrüsten, trägt der Steuerungsanbieter Rechnung: Über individuell programmierbare Bildschirmtasten können die Bedienoberflächen der jeweiligen Komponente direkt in die Extrudersteuerung eingeblendet werden. Die Anschaffung eines zusätzlichen teuren Anzeige- und Bedienelementes sowie die Frage nach einem sinnvollen Aufstellort entfallen damit

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Extrusion

PE-Mehrschichtrohre

Hohe Leistung bei besonders kurzer Baulänge war laut Verarbeiter Hauptgrund der Investitionsentscheidung für eine neue Extrusionslinie zur Produktion von 3-Schicht-Rohren. Wasser-, Abwasser- und Druckrohre aus PE  100, PE 80 und PVC, sowie...

mehr...

Thema Pultrusion

KraussMaffei übernimmt Pultrex

Am 21. Februar 2019 hat KraussMaffei einen Kaufvertrag zur Übernahme der Pultrex Ltd. unterzeichnet. Pultrex zählt sich zu den führenden Anbietern von Pultrusionsanlagen, Pullwinding- sowie Filament-Winding-Anlagen und ist Hersteller von...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite