Extrusion

Folien für den Acker

Im belgischen Hoogstraten wurde kürzlich die Installation einer 20-Meter-Blasfolienanlage zur Herstellung von Agrarfolien erfolgreich abgeschlossen.

Bei der in Hoogstraten ansässigen Firma Hyplast war man froh, dass die Anlage bereits vor dem ursprünglich geplanten Zeitpunkt der Inbetriebnahme angefahren werden konnte. So ließ sich noch die auslaufende landwirtschaftliche Saison nutzen. Denn es sind vor allem Agrarfolien, die in großen Breiten und Mengen auf dieser von der Er-We-Pa, Erkrath, gelieferten Produktionslinie entstehen. Das heute zum US-amerikanischen Konzern Davis-Standard gehörende Unternehmen konzipierte eine Anlage, auf der Folien bis zu 20 Meter Breite (65 Fuß) und in Stärken bis zu 0,2 Millimeter gefertigt werden können.

Zu der neu installierten Linie gehören mit Luft gekühlte Extruder der Serie MAC Super sowie ein 2000-Millimeter-(80 Zoll)-Dreischicht-Blaskopfsystem. Das speziell entwickelte Düsensystem bietet ein isoliertes IBC-System mit einem – laut Hersteller – einzigartigen internen und externen Heizmechanismus, der Schmelzbruch minimieren und den Durchsatz erhöhen soll. Die Ausführung der oberen Quetschstelle und Seitenfaltung ist ebenfalls eine Sonderanfertigung, die eine Doppel-Falttechnik ermögliche. Die Linie arbeitet mit einem 200 Millimeter (8 Zoll) großen Kernextruder und zwei 165-Millimeter-(6,5 Zoll)-Extrudern, um den Solldurchsatz von über 2 Tonnen pro Stunde zu erreichen. Weitere Informationen erreichen Sie über dieses Stichwort.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite