SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Produktion> Extrusion> Mehr Transparenz und Sicherheit

Laserbeschriftung VerpackungenMehr Transparenz und Sicherheit

Laser erobern immer mehr Markierungsaufgaben, auch auf Folien und ähnlichen Verpackungen.
sep
sep
sep
sep
Laserbeschriftung Verpackungen: Mehr Transparenz und Sicherheit

Ob in der Lebensmittelindustrie, Pharmabranche oder Chemieindustrie – nicht immer ist auf den ersten Blick zu erkennen, welches Pulver, Granulat oder Produkt sich im Gebinde befindet. Deswegen ist es wichtig, solche Materialien kenntlich zu machen. Auch im Bereich der Schüttgüter setzen sich verstärkt Lasermarkierungssysteme durch. Speziell für die dauerhafte Verpackungsbeschriftung eignen sich CO2-Laser, vor allem aufgrund der guten bis brillanter Schriftqualität. Zudem verursachen sie vergleichsweise geringe laufende Kosten und bieten hohe Zuverlässigkeit. Beschriften lassen sich verschiedene Materialien wie bedrucktes Papier und Karton, Folien, Kunststoffe, Gummi bis hin zu Glas und Keramik.

Neu auf dem Markt ist der Faser-Laser mit dem sich variable Daten auf empfindliche Folien auftragen lassen, ohne diese zu beschädigen. Das macht sie auch für Anwen-dungen im Food-Bereich interessant.

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Beschriften von Kunststoffen: Kunststoffe  besser kennzeichnen

Beschriften von KunststoffenKunststoffe besser kennzeichnen

Verpackungen, Halbzeuge, technische Bauteile oder Konsumgüter – so vielfältig die Produkte der Kunststoff verarbeitenden Industrie sind, so vielfältig sind auch die verschiedenen Kennzeichnungsanforderungen.

…mehr
Laser eMark: Einstieg in die Laserschrift

Laser eMarkEinstieg in die Laserschrift

Als kostengünstiges Einstiegsmodell wurde dieser neue CO2-Laser auf der Interpack vorgestellt.

Variable Daten wie alphanumerische Texte, Datum, Uhrzeit, Barcodes, Datamatrix-Codes und Graphiken werden auf verschiedene Materialien aufgebracht.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Verschleissarm - ZE BluePower: Gehäuse mit ovalerBuchse aus dem neuen Werkstoff 72HA (Foto: KraussMaffei Berstorff)

Verschleißschutz bei der CompoundierungNeuer Werkstoff für Gehäusebuchsen der Zweischneckenextruderserie ZE BluePower

Bei der Compoundierung hochgefüllter Polymere stellt Verschleiß durch Abrasion und Korrosion häufig ein Problem dar, da er die Standzeiten von Zweischneckenextrudern verkürzt.

…mehr
Coperion setzt den Werkstoff Nikrodur erstmals bei der Lochplatte der neue Unterwassergranulierung Typ UG750W ein – die Lochplatte weist mehr als 5700 Bohrungen auf, der Nenndurchsatz liegt bei bis zu 70 Tonnen pro Stunde. (Bild: Coperion)

Standzeiten entscheidend verlängernWerkstofflösungen für Unterwassergranulieranlagen

Eine der wichtigsten Komponenten der Unterwasser-Granulierung (UWG) von Kunststoffen ist Lochplatte an der Extrusionsanlage. Auf dieser Platte rotierende Messer schneiden die Extrusionsstränge auf die gewünschte Granulatlänge. 

…mehr
Prüfprozesse in der Extrusion sind online in der Fertigung oder offline im Labor möglich. (Bild: Collin)

Oberflächen präzise checkenOnline-Folien-Prüfung bei der Extrusionsbeschichtung

Das Multi-Inspektion Polytest Line dient der Analyse von verschiedenen Kunststoffen und Mischungen, aber auch der Aufbereitung von Virgin-Materialien, Compounds, Masterbatches oder Analyse von Kunststoffrezyklaten. 

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen