Trockner DAC 40

Nach oben erweitert

Trocknertechnik – trotz des umfangreichen Angebots gibt es noch immer Systeme, die aufgrund ihrer Technologie eine Alleinstellung für sich beanspruchen können.
Konstanter Taupunkt, großzügiger Einsatz von Edelstahl und selbstregenerierende Technik sind Aspekte dieses Trockners.

Um einen Typ nach oben erweitert wurde die Produktlinie der Drucklufttrockner. Das Gerät namens DAC 40 ist laut Hersteller ein neu entwickelter Trocknungstrichter mit strömungsoptimierter Konstruktion und hochwertigem industriellen Finish. Alle Trichter der Baureihe sind aus Edelstahl gefertigt und verfügen über eine großzügig dimensionierte Isolierung im Zylinder und Konus. Die Regeneration im pressure-switch-Verfahren arbeitet unabhängig von Druck und Spannung und erreicht konstante Taupunktleistungen von –50 bis –55 Grad Celsius. Unabhängig von der Trichtergröße kann das Gerät mit einer kontinuierlichen Taupunktanzeige ausgestattet werden.

Ein weiteres Feature der Standardausstattung ist der Übertrocknungsschutz. Mit kompakter Bauform und zwei selbstregenerierenden Molekularsieben (Zeolithtechnologie) dürfte das Gerät derzeit eine Alleinstellung im Markt haben.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zentraltrockner mit DTM

Ein trockener Aspekt

Neu auf der KMO war eine Zentral-Trocknungsanlage, die mit einem Trocknungszeit-Management ausgerüstet ist.Vorgestellt wurden auf dieser Messe in Bad Salzuflen u.a. auch Lösungen, Applikationen und Technologien, die das gesamte Spektrum der...

mehr...

M+P oder Fakuma

Scharfer Schnitt mit Kamm

Für besonders hochwertiges Mahlgut soll eine langsam laufende Schneidmühle sorgen.Immer größere Bedeutung hat in den letzten Jahren die Recyclingtechnologie in den Verarbeitungsbetrieben gewonnen. Neben der wirtschaftlichen Verwertung von...

mehr...
Anzeige

Folienproduktion im Plan

Blasfolien ohne Wellen

Blasfolien neigen zur Welligkeit. Um besonders planliegende Folien zu erzeugen wird ein spezielles Abzugsystem eingesetzt. Probleme bereiten typischerweise besonders etwas steifere Folien, die beispielsweise HDPE oder PP enthalten.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite