Werkzeuge und Maschinen für die Extrusion

Frauen an den Extruder

Wenn Frauen längst schon im Cockpit von Airbus und Boeing sitzen, im Führerstand von ICE und S-Bahn oder gar im Kanzleramt den Männern Konkurrenz machen, warum nicht auch am Ein- oder Doppelschneckenextruder? Das wird auch heute schon der Fall sein, bleibt aber immer noch die Ausnahme. Eine Ausnahme kennen wir jetzt: Im österreichischen Nußbach nahm die 27jährige Angela Reisenbichler aus Kirchdorf an der Krems als erste Frau ihr Abschlusszertifikat für Verfahrenstechnik in Empfang. Und das heißt, dass die junge Dame jetzt einen Extruder fahren kann. Na bitte!

Seit 1997 bildet der Kremstaler Werkzeugbauer Greiner Tool.Tec in seiner Technikerschule in Nußdorf Extrusionsspezialisten aus. Im Laufe der Jahre sind mehr als 40 gut ausgebildete Techniker aus dieser „Expertenschmiede“ hervorgegangen. Eine davon ist Angela Reisenbichler, die dort wie alle ihre männlichen Mitschüler ein zweijähriges Ausbildungsprogramm absolvierte. Neben den hausinternen Theorieschulungen sind vor allem Praxiselemente in den einzelnen Betrieben Teil der Ausbildung. Darin sind unter anderem Extruder- und Werkzeugkunde, Konstruktionsgrundlagen und Maschinenfahren enthalten. Schritt für Schritt werden die jungen Menschen von erfahrenen Experten in die „Geheimnisse“ der Extrusions- und Verfahrenstechnik eingeweiht. Die Schulung startet mit vier Modulen zur Thematik „Kundenbeziehungs- und Persönlichkeitstraining“. Dies beinhaltet externe Schulungen zur Persönlichkeitsentwicklung, zum Umgang mit Konflikten und zur Selbstorganisation. Im ersten Jahr wird den Auszubildenden ein umfassendes Allgemeinwissen im Bereich Extrusion vermittelt. Im zweiten Jahr wird dieses Wissen vertieft und gefördert. Das Ausbildungsprogramm kann übrigens auch von externen Interessenten wahrgenommen werden.

Anzeige

Greiner Tool.Tec ist Teil der Greiner-Gruppe, die mit weit über 7000 Mitarbeitern zu den großen Arbeitgebern in der rot-weißen Alpenrepublik gehört. Nach eigener Darstellung ist die Nußbacher Tochter Weltmarktführer

bei Extrusionswerkzeugen, Maschinen und im Anlagenbau. Es fasst 21 Firmen an 16 Standorten in acht verschiedenen Ländern zusammen. Von den insgesamt ca. 1400 Mitarbeitern sind ungefähr die Hälfte in Österreich beschäftigt. 2007 betrug der konsolidierte Jahresumsatz 164 Millionen Euro. Für weitere Einzelheiten zum Lieferprogramm steht unser Stichwort.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kunststoff schweißen

40 Grad – die Naht hält

Einzelne Behälter aus Kunststoffbahnen oder –platten zu verschweißen verlangt neben Erfahrung die passende Technologie. Was im industriellen Umfeld, beispielsweise im Anlagenbau für die Chemieindustrie an der Tagesordnung ist, hat im „Corona-Jahr“...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite