ZSE 135

Leistung hochgedreht

Ein Groß-Extruder als In-line-Compounder einer Anlage zur Bopp-Folien-Produktion soll im Jahr 2009 in Betrieb gehen.

Das österreichisch-französische Unternehmen DMT setzt konsequent auf die neue Extruder-Generation. DMT ist einer der großen Anbieter von Anlagen zur Verstreckung bi-axial gereckter, transparenter Kunststofffolien, die unter anderem im Lebensmittelbereich als hochwertige Verpackungsmaterialien eingesetzt werden. Ein weiterer, auf den Namen ZSE 135 Maxx getaufter Doppelschneckenextruder wurde nun in eine weitere Inline-Compoundieranlage integriert. Die Maschine hat nicht, wie aus der Bezeichnung zu vermuten, einen Schneckendurchmesser von 135, sondern von 140 Millimeter und ermöglicht laut Hersteller bei großem freiem Schneckenvolumen extrem hohe Drehmomente. Damit setzt DMT eine Reihe von Investitionsentscheidungen der letzten Jahre fort: Das Unternehmen nutzt bereits 16 Maschinen von Leistritz von 75 bis 140 Millimeter Schneckendurchmesser in seine Anlagen.

Einen weiteren großen Schritt nach vorne macht Leistritz bei seinen Großmaschinen: So wird im kommenden Jahr der erste ZSE 180 Maxx ausgeliefert. Dieser zeichne sich, ebenso wie die kleineren Brüder der Doppelschneckenextruder-Serie besonders durch die größere Gangtiefe der Schneckenelemente aus, wodurch ein größeres freies Volumen erreicht bei gleichzeitig hohem Drehmoment werde. War das Verhältnis von Außen- zum Innendurchmesser früher bei 1,5, so erreicht es nun 1,66. Durch das High-End-Getriebe, das hier zum Einsatz kommt, konnte das spezifische Drehmoment deutlich erhöht werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Greenpipe

Aufrecht durchs Rohr gehen

Großrohr-Extrusion energieeffizient gestaltenUnion Pipes Industry aus den Vereinigten Arabischen Emiraten erweitert sein Großrohrprogramm. Der Hersteller nutzt eine 2000-Millimeter-Linie, um dickwandige Rohre zu produzieren.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Profile für den Fensterbau

Größer extrudieren

Mehrere neue Extrusionsanlagen zur Fertigung großvolumiger Hauptprofile ermöglichen es einem Extrusionsunternehmen, neue Kunden in Fassaden-, Maschinen- und Fahrzeugbau anzusprechen. Gute Voraussetzungen, um gestärkt aus der Krise herauszugehen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Extrusion

Konische Extruder für Kantenbänder

Auf Extrudern einer neuen Generation produziert die Egger-Gruppe Kantenbänder für die holzverarbeitende Industrie. Die familiengeführte Egger-Gruppe mit Stammsitz in St. Johann in Tirol gehört mit den gemeldeten 2,8 Milliarden Euro Umsatz zu den...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite