Ganzheitliche Systemlösungen für die Extrusionstechnik

Mit übergreifendem Ansatz zu höherer Effizienz

Wachsende Nachfrage nach Lösungen für eine effizientere Produktion verzeichnet Kraussmaffei Berstorff nach eigenen Angaben. Zentrale Ziele seien unter anderen die maximale Anlagenverfügbarkeit und eine möglichst hohe Produktqualität – also Forderungen, die viele Kunststoffverarbeiter unter dem Begriff Overall Equipment Efficiency (OEE) bündeln.

Die Schlagkraft in der Extrusion erhöhen: Ein ganzheitlicher Systemansatz in dem alle Parameter zusammenspielen soll die Wettbewerbsfähigkeit der Extrudeure stärken. (Bild: Kraussmaffei Berstorff)

Peter Roos, Präsident des Segments Extrusionstechnik der Kraussmaffei Gruppe: „Nur mit einer hohen Gesamtanlageneffizienz, die sich aus den Faktoren Leistungsstärke, permanente Verfügbarkeit und Qualität zusammensetzt, erreichen unsere Kunden beste Ergebnisse“.

Quickswitch Technologie bis 500 Millimeter
Eines der diesjährigen Messe-Highlights sei Quickswitch. Das patentierte System zum automatischen Dimensionswechsel ist seit mehr als zehn Jahren im Markt. Schnelle Dimensionswechsel ermöglichen auch die wirtschaftliche Produktion kleinerer Mengen und das Bedienen von Nischenmärkten.

Als besondere Vorteile des Systems werden genannt: wenig Ausschuss beim Wechsel – also verringerter Materialverbrauch, minimierte Lagerhaltungs- und Arbeitskosten, kurze Rüstzeiten, hohe Flexibilität und Lieferverfügbarkeit durch kleine Losgrößen. Alles Faktoren, die besonders bei großen Durchmessern die Wirtschaftlichkeit positiv beeinflussen. Auf dem K-Messestand des Unternehmens ist ein Quickswitch Kalibrierkorb für den Durchmesserbereich 280 bis 500 Millimeter zu sehen.

Anzeige
Die Multiplexanlagen können auch für die Reifenindustrie effiziente Lösungen sein. (Bild: Kraussmaffei Berstorff)

Hochleistungsextrusion bei Standardrohr-Produkten
Verarbeiter aus dem PVC-Rohrbereich sind gezwungen, das Massenprodukt PVC-Abwasserrohr bei Dauerbetrieb unter höchster Leistung zu produzieren, um die bei dieser Applikation sehr niedrigen Gewinnmargen voll auszuschöpfen. Wenn es darum gehe, Standardrohre zu produzieren, sei die Leistung bei gleichbleibend hoher Produktqualität die entscheidende Einflussgröße, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Deshalb soll am Stand die Kombination zweier Doppelschneckenextruder KMD 108-36 E2/R für hohe Leistung auf engem Raum gezeigt werden. Diese Lösung sei sehr platzsparend ausgelegt, leistungsstark und arbeite sehr energieeffizient – diese Faktoren sollen die Kombination in Hinblick auf eine wirtschaftliche Produktion recht attraktiv machen. Die fließkanaloptimierte Rohrkopfserie ergänzt die Extruder-Kombination und gewährleiste dauerhaft hohe Endproduktqualität.

Schaumextrusion mit OEE-Ansprüchen
Im Schwerpunkt Schaumeextrusion zeichnen sich die Schaumex- und Schaumtandex-Anlagen nach Unternehmensangaben durch alle OEE-Merkmale aus – also Verfügbarkeit, gleichbleibende Leistung und Produktqualität. Die standardisierten Ausstattungen produzieren Schaumrohre, -platten, -folien und -profile.

Zu den qualitätsbestimmenden Maschinenkomponenten bei den Schaumtandex-Anlagen gehören die Zweischneckenextruder. Deren modularer Aufbau ermöglicht abgestimmte Verfahrenseinheiten zum Compoundieren. Sie verarbeiten ein breites Spektrum von Standard- und vielen Hochtemperatur-Kunststoffen sowie pulverförmige Additive und flüssige Treibmittel. Die Tandex-Kühlextruder verfügen durch Verwendung von Druckwasser und einem speziellen Schneckenprofil über Kühlleistungen von bis zu 110 kW/m²°K. Dies führe zu einer besonders gleichmäßigen Abkühlung der Schmelze.

Multiplexanlagen für die Reifenindustrie
Das OEE-Konzept greife auch in der Reifenindustrie: OEE Plus zielt demnach auf die optimale Leistung der Anlage und die Integration in das Gesamtsystem. Speziell bei Reifenkunden sei der Komplettlösungsansatz gefordert. Inzwischen seien weltweit mehrere Hundert Multiplexanlagen, ausgeführt als Duplex-, Triplex-, Quadro-, Quinto-, Hexaplexaggregat, verkauft worden. Sie produzieren Lkw-, Agro-, OTR- und Pkw-Reifen im 24/7-Betrieb und stehen bei Herstellern in Europa, Asien, Nord- und Südamerika.

Für Anlagen, die jeweils dreischichtig produzieren, sei OEE Plus maßgebend. Sie liefern die erforderlichen kurzen Rüstzeiten und geringen Verbrauch an Anfahrmaterial, hohen Ausstoßleistungen und Produktqualität für mehr Wirtschaftlichkeit.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite