Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Produktion> Extrusion>

Geschäftsführerwechsel bei Fertigungsspezialist GPN

PersonalieGeschäftsführerwechsel bei Fertigungsspezialist GPN

Nach 33 Jahren Tätigkeiten in Unternehmen der Greiner Gruppe, zuletzt als Geschäftsführer der GPN, einem Unternehmen der Greiner Extrusion Group und Fertigungsspezialist für Extrusionswerkzeuge und Maschinen, verabschiedet sich zum 1. Februar 2017 in den Ruhestand. Seine Position übernimmt Günter Fellner (45) zum, gleichen Datum.

sep
sep
sep
sep
Ernst Berger (links) übergibt seinen Aufgabenbereich nach 33 Jahren in der Greiner Gruppe an Günter Fellner (Bild: GPN)

Ernst Berger entwickelte das Geschäftsmodell GPN im Jahr 2003 und war seit 2007 Geschäftsführer der GPN GmbH. Günter Fellner, ist seit 13 Jahren für das Unternehmen tätig. Zuletzt war er kaufmännischer Leiter des GPN-Werkzeugbaus und Bereichsleiter des GPN-Maschinenbaus.

„Ernst Berger hat mit GPN eine Erfolgsgeschichte geschrieben. Er ist nicht nur ein Macher mit dem richtigen Gespür für Menschen und für den Markt, sondern eine Führungspersönlichkeit und Vorbild für die Mitarbeiter. Ich bedanke mich für sein langjähriges und außerordentliches Engagement und freue mich, gemeinsam mit seinem Nachfolger Günter Fellner die Erfolgsgeschichte der GPN im Sinne unserer Kunden und unserer Unternehmensgruppe fortzuschreiben“, sagt Gerhard Ohler, Spartenleiter der Greiner Extrusion Group.

Anzeige

Im Fokus der Aktivitäten stehe das weitere Wachstum durch Internationalisierung und Expansion in neuen Fertigungsfeldern. GPN, das Greiner Produktions Netzwerk, gehört nach Unternehmensangaben rund 400 Mitarbeiter und Standorten in Österreich und Tschechien zu den größten Fertigungsbetrieben der Branche im Bereich Werkzeuge, Maschinen und Bauteile für die Kunststoffextrusion. „Gemeinsam mit meinem Team habe ich viel vor. Wir werden die Bereiche Fensterprofile, technische Profile und Bauprofile weiter ausbauen und durch Diversifikation neue Absatzmärkte erschließen. Es gibt noch viele Segmente in der Kunststoffextrusion und in verwandten Bereichen, die wir mit präzise, exakt nach Kundenvorgaben gefertigten Werkzeugen und Maschinen bedienen können“, freut sich Günter Fellner auf die Weiterentwicklung der GPN in seiner neuen Funktion als Geschäftsführer.

Über die Greiner Gruppe

Die Greiner Holding mit Sitz in Kremsmünster zählt sich mit ihren vier operativen Sparten Packaging International, Bio-One International, Foam International und Extrusion Group zu den führenden Schaumstoffproduzenten und Kunststoffverarbeitern für die Verpackungs-, Möbel-, Sport-, und Automobilindustrie, für die Medizintechnik, den Pharmabereich sowie zu den führenden Anbietern von Maschinen, Werkzeugen und Anlagen für die Profilextrusion. Die Holding wies im Geschäftsjahr 2015 rund 1,4 Mrd. Euro Umsatz und 9100 Mitarbeiter an 134 Standorten in 29 Ländern aus.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Ulrich Reifenhäuser, Karsten Kratz, Bernd Reifenhäuser (CEO), Dr. Bernd Kunze. (Bild: Reifenhäuser)

Kontinuität bei ExtrusionsspezialistenReifenhäuser Holding formiert Geschäftsführung neu

Mit Wirkung zum 1. Juli 2017 wurden Bernd Kunze und Karsten Kratz in die Geschäftsführung der Reifenhäuser Holding berufen. 

…mehr
Ultradünne Aderisolationen

Kunststoffe in der ElektrikUltradünne Aderisolationen – Kunststoffe mit Mehrleistung

Ein modifiziertes PTFE (Polytetrafluorethylen) ermöglicht es, die Isolationsdicke von Kabeln drastisch zu reduzieren – bei hoher mechanischer Widerstandsfähigkeit und guten elektrischen Eigenschaften.

…mehr
Visualisierung aller relevanten Prozessdaten bringt Transparenz in das Geschehen der Extrusion. (Bilder: Opdenhoff)

MES regelt ProfilextrusionProzessleitsystem vereinfacht komplexe Produktionsschritte

Mit Hilfe eines MES-Systems hat die Licatec Profilextrusion die Prozessschritte in der Fertigung informationstechnisch verknüpft, um die Abläufe zu optimieren.

…mehr
Coperion setzt den Werkstoff Nikrodur erstmals bei der Lochplatte der neue Unterwassergranulierung Typ UG750W ein – die Lochplatte weist mehr als 5700 Bohrungen auf, der Nenndurchsatz liegt bei bis zu 70 Tonnen pro Stunde. (Bild: Coperion)

Standzeiten entscheidend verlängernWerkstofflösungen für Unterwassergranulieranlagen

Eine der wichtigsten Komponenten der Unterwasser-Granulierung (UWG) von Kunststoffen ist Lochplatte an der Extrusionsanlage. Auf dieser Platte rotierende Messer schneiden die Extrusionsstränge auf die gewünschte Granulatlänge. 

…mehr
Ein neues Masterbatch soll die Rauch- und Geruchsbildung beim Extrusionsbeschichten deutlich reduzieren. (Bild: Tosaf)

Weniger Rauch und GeruchWeißes Masterbatch für das Extrusionsbeschichten

Ein neues weißes Masterbatch soll seiner erhöhten Hitzebeständigkeit während der Verarbeitung bei hohen Temperaturen eine deutlich geringere Rauch- und Geruchsentwicklung als herkömmliche Typen verursachen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen