K-Messe

Daniel Schilling,

Leistungsstärkere Extruderlinien für Rohre

Der italienische Hersteller Bausano aus Rivarolo Canavese bei Turin zeigt in Düsseldorf seine Lösung für Rohre mit doppeltem und einfachem Ausgang.

Bausano zeigt in auf der K-Messe unter anderem seine Lösung für Rohre mit doppeltem und einfachem Ausgang. © Bausano

Der Spezialist für die Entwicklung und Herstellung von kundenspezifischen Extrusionslinien für die Kunststoffverarbeitung zeigt vom 19. bis 26. Oktober sein Portfolio. So zum Beispiel das immer leistungsstärkere Smart Energy System . Mit dieser Option wird der Zylinder mit Induktion geheizt und der Energieverbrauch deutlich gesenkt. Auf dem Stand wird das System sowohl an einem Doppelschneckenextruder der Baureihe Nextmover als auch an dem neuen Einschneckenextruder E-GO R, der für das Kunststoffrecycling bestimmt ist, zu sehen sein.

Das Smart Energy System von Bausano besteht aus zwangsgekühlten Induktionsspulen mit speziellen Öffnungen, für die Luftzirkulation und die Installation des Temperaturfühlers. Die Spule ist mit stark wärmedämmenden Materialien umhüllt, um die Wärmeabgabe des Zylinders in die Außenumgebung auf das Minimum zu senken. Darüber hinaus kann durch die spezielle Innenkonstruktion die Kühlluft direkt zum Extrusionszylinder geleitet werden, wodurch schneller abkühlt wird als bei resistiven Systemen.

Extrusionskopf mit zwei Ausgängen

Auf der Messe wird ein Extruder vom Typ Nextmover mit dem Smart Energy System und in Kombination mit einem Extrusionskopf mit zwei Ausgängen für die Herstellung von PVC-Rohren ausgestellt. So soll den Besuchern gezeigt werden, wie sie mit der Technologie von Bausano eine Gesamtproduktionsleistung von 2.000 kg/h bei Durchmessern von 63 mm bis 160 mm erreichen und gleichzeitig 35 % Energie eingespart werden können.

Anzeige

Die Kalibrier- und Kühlbänke aus Edelstahl sind weitere grundlegende Elemente für den Erfolg des gesamten Extrusionsprozesses. Zu der auf der K vorgestellten Anlage mit einem Extrusionskopf mitdoppeltem Ausgang gehören in der vollständigen Konfiguration folglich zwei parallele, 9 m lange Kalibrierbänke mit zwei Kammern mit Temperatur- und Wasserstandsregelung, wodurch abhängig von den Bedürfnissen unterschiedliche Unterdruckbedingungen geschaffen werden können. Zudem ermöglicht die hochwirksame Rohrkühlung eine schnellere Abkühlung der Rohre, was wiederum deren Qualität zusätzlich erhöht und den für die Aufstellung der Anlage erforderlichen Platzbedarf reduziert.

Darüber hinaus kann auf einem 21 Zoll-Display der Verbrauch jedes einzelnen Prozessschrittes genau überwacht werden, da die gesamte Anlage über ein 4.0-System, die Digital Extruder Control, gesteuert wird. Durch die Anzeige der Leistungsdaten in Echtzeit kann bei Bedarf eingegriffen und die Motorleistung, die Temperatur, das Hydraulikaggregat, die Einstellung der Schrauben und die weiteren Parameter entsprechend angepasst werden. Die Anlage erfüllt auch die Anforderungen für die vertikale Integration der Smart Factories und kann mit Systemen von Drittanbietern kommunizieren, z. B. mit dem hochentwickelten Inline-Messgerät, wodurch eine genaue Kontrolle des Innen- und Außendurchmessers sowie der Wandstärke des Rohrs möglich sind.

Komplette Reintegration von stark verschmutzten Kunststoffen

Schließlich bietet die K auch die Gelegenheit, die innovative Technologie E-GO R, mit der eine komplette Reintegration von stark verschmutzten Kunststoffen in die Produktionsprozesse möglich ist, vorzustellen. Ein Beispiel sind HDPE-Rückstände, die von Behältern für Milch, Motoröl, Shampoo und Spülung, Seife, Waschmittel und Bleichmittel stammen. Darüber hinaus können Abfälle aus PP, die von Lunchboxen, Joghurtbechern, Sirup- und Medikamentenflaschen und Deckeln stammen, sowie Abfälle aus LDPE, deren Ursprung Klarsichtfolien, Einkaufstüten und zusammendrückbare Flaschen sind, verarbeitet werden.

Halle 16, B70

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Extrusion

Damit der Reifen rollt

Eine erweiterte Extrusionsanlage ermöglicht die Extrusion von sehr unterschiedlichen Mischungen, um mehrere Komponenten der Reifen-Laufflächen in einem Durchgang zu produzieren. Rollwiderstand reduzieren, Haftung verbessern, Lebensdauer erhöhen –...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite