Extrusion

Extrusionslinien nach Maß

Nicht immer eignen sich Lösungen „von der Stange“ in der Extrusion, dann helfen maßgeschneiderte Lösungen für Komponenten vom Extruder bis zur Abwurfvorrichtung.

Die beiden separat angetriebenen Raupenpaare des Abzugs sind untereinander und über eine Euromap-Schnittstelle mit dem Extruder synchronisiert.

Auf Hersteller von Profilen und Rohren zielt Blake als Hersteller kompletter Extrusionslinien und deren Komponenten vom Extruder über Kalibriertische, Raupenabzüge, Trennsägen bis zu den Abwurfvorrichtungen. Eine Werkstattfertigung soll maßgeschneiderte Lösungen nach individuellen Wünschen bieten. Alle Komponenten und Nachfolgeanlagen werden anschlussfertig bei den Kunden angeliefert, so dass die Gesamtanlage laut Anbieter schnell ihren Betrieb aufnehmen kann.

Die Branchen, in die auf den Maschinen gefertigte Produkte geliefert werden, seien vielfältig: Darunter sind beispielsweise Kunststoffleisten für die Möbelindustrie, Teile für die Automobilhersteller, technische Profile und Fensterprofile. Die Hälfte der Maschinen gehe in den Export, besonders in die Länder der Europäischen Union, aber auch in die Türkei und nach Russland. Der internationale Wettbewerb zwinge die Maschinenbauer zu kürzeren Lieferzeiten. Blake gibt jedoch zu bedenken, dass, um den gewohnten Qualitätsstandard halten zu können, Fertigungszeiten von drei bis vier Monaten unverzichtbar seien.

Neben dem Bau von neuen Maschinen kauft das Unternehmen auch Gebrauchtmaschinen, nimmt sie in Zahlung, setzt sie instand, gibt sie wieder zurück oder verkauft diese an andere Abnehmer weiter.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Zur Auslegung eines automobilen Frontend Moduls in Kunststoff verfolgte Code Product Solutions einen simulationsgetriebenen Designansatz und verwendete die Simulationswerkzeuge von Altair für die Produktentwicklung. Der komplette Prozess wird in einem Webinar am 19. März um 11 Uhr vorgestellt.

Zum Highlight der Woche...

IKV-Fachtagung

FvK-Profile kosteneffizienter produzieren

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk der RWTH Aachen lädt am 9. Oktober 2018 zur Fachtagung Reactive Pultrusion nach Aachen ein, bei dem Fachleute aus Industrie und Forschung die neuen Entwicklungen vorstellen und...

mehr...

Extrusion

Schicht im Blaskopf

Mehr Durchsatz und weniger Wartung bei Südpack. Erstmals hat das Unternehmen Südpack, Hersteller mehrschichtiger Verpackungsfolien Blasköpfe seiner Extrusionsanlagen beschichten lassen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite